BURGEN

EIN KÖNIGREICH FÜR EINEN RASEN: Die Dorfpolitik beherrschte den Umzug am Fastnachtdienstag. Hätten die Burgener einen Rasen-Sportplatz, wären sie vielleicht auch Standort der Fußball-Weltmeisterschaft.

Was nicht ist, kann bei der nächsten Großveranstaltung ja noch werden - falls es den Platz bis dahin gibt. Natürlich fehlte auch die Diskussion um den Schulsport-Standort (Burgen oder Veldenz) nicht. (cb)/Foto: Clemens Beckmann