Calmont: Archäologe gibt Erkenntnisse weiter

Bremm. (red) Michael Mohr, Archäologe der Direktion Landesarchäologie Koblenz, begleitet von Anfang an die Ausgrabungen auf dem Calmont. Die Ergebnisse mündeten 2008 in der Rekonstruktion des gallorömischen Umgangstempels auf seinen Originalfundamenten.

Die Grabungskampagne soll in diesem Jahr verstärkt weitergehen. Das erworbene Wissen um diese Funde möchte Mohr am Samstag, 9. Mai, an Interessierte weitergeben. Besonders angesprochen sind Weinerlebnisbegleiter und Gästeführer. Der erste Teil der kostenfreien Schulung beginnt um 11 Uhr im Hotel Hutter, Moselstraße, in Bremm. Nach der Mittagspause geht es auf den Calmont zum Tempel. Der Förderverein lädt danach noch alle Teilnehmer zu einem Glas Calmont-Logowein an das Gipfelkreuz ein.