Nach Hin und Her wegen Brandschutz Wie es für die Bewohner vom Campingplatz Hoxel jetzt weitergeht

Morbach-Hoxel · Das Verwaltungsgericht hat im Streit um die korrekte Bebauung und den erforderlichen Brandschutz auf dem Campingplatz in Morbach eine Entscheidung gefällt. Trotzdem ist die Angelegenheit noch lange nicht beendet.

  Doris Rösner (links ) vor dem Eingang ihres Gebäudes auf dem Hoxeler Campingplatz, gemeinsam mit der ebenfalls betroffenen Theresia Rojahn. Auf dem Bild ist die teilweise enge Bebauung, hier mit einer sichtbaren und offenbar nicht ausreichenden Brandschutzmauer zwischen den Gebäuden, zu erkennen. (Archivbild)

Doris Rösner (links ) vor dem Eingang ihres Gebäudes auf dem Hoxeler Campingplatz, gemeinsam mit der ebenfalls betroffenen Theresia Rojahn. Auf dem Bild ist die teilweise enge Bebauung, hier mit einer sichtbaren und offenbar nicht ausreichenden Brandschutzmauer zwischen den Gebäuden, zu erkennen. (Archivbild)

Foto: Strouvelle Christoph

Beim Streit um die korrekte Bebauung und den erforderlichen Brandschutz auf dem Campingplatz in Morbach-Hoxel können die Bewohner erst einmal verschnaufen. Denn das Verwaltungsgericht Trier hat im Dezember 2023 eine Eilentscheidung getroffen, die 16 Bewohnern, die gegen die Verfügung der Kreisverwaltung geklagt hatten, Recht gibt.