1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Caritas-Umfrage: Arme Menschen wünschen sich gesünderes Leben

Caritas-Umfrage: Arme Menschen wünschen sich gesünderes Leben

Familie, Freunde, gesunde Ernährung und gute ärztliche Versorgung, das sind die Dinge, die sich Menschen wünschen, um gesund zu bleiben. Das ist das Ergebnis einer Befragung der Caritas unter ihren Klienten im Rahmen des Jahresthemas "Armut macht krank".

Wittlich. 130 Postkarten gingen bei der Wittlicher-Caritas-Geschäftsstelle ein. Gefragt hatten die Mitarbeiter der Caritas, was Menschen sich wünschen oder brauchen, um gesund zu bleiben. Wer erwartet hätte, überwiegend finanzielle Aspekte an vorderster Stelle zu finden, muss umdenken, auch wenn die Befragung nicht repräsentativ ist. Die Bereiche, die am häufigsten genannt wurden, waren Beziehungen zu Familie, Freunden, Partnern, "gesunde Ernährung", "gute ärztliche Versorgung" sowie "Glück/positive Lebenseinstellung/Mut". Jemand wünschte sich zum Beispiel "Optimistische Lebenseinstellung, viel Lachen, gute Gedanken". Oder auch "einen Job mit gerechter Bezahlung." Dies war der Tenor vieler der Postkarten.
Geld wurde in diesem Zusammenhang lediglich als Mittel genannt, um diese Wünsche erfüllen zu können. Also beispielsweise hochwertigere Lebensmittel kaufen zu können oder mit Kindern an Freizeitaktivitäten teilnehmen zu können.

Am Stand des Caritasverbandes auf der Wirtschaftswoche vom 21. bis 24. September haben Interessenten die Gelegenheit, nochmals an der Postkartenbefragung teilzunehmen. red