Chance für Nachwuchsbands

Vor gut zwei Jahren gegründet, hat sich der Verein "Jugend-Events 2005" bereits mit seinem ersten Band-Contest einen Namen gemacht als Förderer junger Musiker.

Piesport/Minheim. Am Anfang haben eher wirtschaftliche Überlegungen im Vordergrund gestanden. "Der Minheimer Jugendraum war knapp bei Kasse", erinnert sich Timo Spieles, heute Vorsitzender des Vereins "Jugend-Events 2005". Mit Hütten-Veranstaltungen hatten die jungen Leute - darunter nicht nur Minheimer, sondern auch Piesporter - daher ein wenig Geld zusammenbekommen wollen. Dass bei diesen Festen dann die Idee für den Verein geboren wurde, hatte keiner von ihnen geahnt.Die neun Gründungsmitglieder, die damals im Minheimer Jugendraum ein- und ausgingen, haben sich die Förderung junger Bands auf die Fahne geschrieben. Die heute um die 24-Jährigen wollen Musiker unterstützen und ihnen eine Plattform bieten für Auftritte vor einem größeren Publikum. Die Sieger des ersten Band-Contests in Piesport haben sich daher nicht nur über 350 Euro freuen können, sondern auch über die Aussicht auf weitere Auftritte. Vor diesem ersten formellen Wettstreit hat der in Piesport ansässige Verein jedoch mit einigen kleineren Festen erst einmal für einen finanziellen Grundstock gesorgt.Den Anfang machte ein "1-Euro-Open-Air" in der Piesporter Grillhütte. Nach dieser Premiere am 8. Juli 2006 wagten sich die Veranstalter weiter vor. Beim zweiten Konzert im Dezember trat in der Wintricher Festhalle Vindriacum mit "Fatstock" eine schon bekannte Band auf. 2007 hielt der Vorstand den Turnus bei. Im Sommer gab es erneut ein "1-Euro-Open-Air" an der Grillhütte. Der ursprünglich für Dezember in der Piesporter Moseltalhalle geplante erste Band-Contest ging mit Verspätung Anfang März an den Start. Die riesige Resonanz von rund 800 Besuchern bestätigt den Vorstand in seinem Engagement. Mit dem Konzert habe sich Jugend-Events einen Namen gemacht, ist Spieles überzeugt. Außerdem habe eine der Nachwuchsbands das Angebot bekommen, als Vorgruppe von "Fatstock" mit auf Tour zu gehen.Für Bands, die beim Contest ihr Können zeigten, sei das schon die erste Stufe, betont Kassierer Andreas Becker. Abgesehen von der zuvor erhaltenen Riesenchance, als kaum bekannte Band vor einem großen Publikum spielen zu können. Künftig soll es daher in dem bewährten Rhythmus weitergehen, spricht der zweite Vorsitzende Benny Schweisthal von "einer Sommer- und einer Winter-Veranstaltung".Mittlerweile zählt der am 4. Dezember 2005 gegründete Verein 22 Mitglieder, die jeweils 20 Euro Jahresbeitrag zahlen. Die meisten kommen aus der Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron sowie, dank des Freundes- und Bekanntenkreises, aus Mülheim und Osann-Monzel. Laut Spieles sind neue Mitglieder willkommen. Eigentlich könne jeder mitmachen. Wegen des Einsatzes bei Veranstaltungen wäre ein Mindestalter von 16 Jahren allerdings schon sinnvoll. Infos/Kontakt: www.jugend-events.de, E-Mail Jugend-Events@web.de. Vorstand: Vorsitzender Timo Spieles, Stellvertreter Benny Schweisthal, Kassierer Andreas Becker, 2. Kassierer Stefan Schmitges, Schriftführer Tobias Später.