Chor singt Magnificat-Vertonungen

Magnificat-Vertonungen aus verschiedenen Epochen stehen auf dem Programm zweier Konzerte des Traben-Trarbacher Kammerchors. Zu hören sind sie in den evangelischen Kirchen in Trarbach und in Irmenach.

Traben-Trarbach/Irmenach. Die Lobpreisung Marias "Magnificat anima mea dominum" ("Meine Seele preist die Größe des Herrn") hat von jeher Komponisten zu Vertonungen herausgefordert.
Der Traben-Trarbacher Kammerchor hat sich dieses Themas angenommen und Werke aus mehreren Jahrhunderten zu einem Konzertprogramm zusammengestellt. Über 400 Jahre trennen dabei die Interpretationen von Heinrich Schütz und dem Niederländer Vic Nees.
Der Chor hat in mehr als einem Jahr intensiver Probezeit mit Tilman Bruus den unterschiedlichen Epochen und Stilen der Komponisten nachgespürt und versucht, deren Charakteristika aufzunehmen und herauszuarbeiten. Abgerundet wird das Programm von Orgelinterpretationen von Bernhard Rörich.
Das Konzert wird zweimal aufgeführt: am Samstag, 29. Oktober, 19 Uhr, in der evangelischen Kirche Irmenach und am Sonntag, 30.Oktober, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche Trarbach. redDer Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Finanzierung der Chorarbeit wird gebeten.