Chor sucht Verstärkung

Starkenburg. (mm) Der Gesangverein Starkenburg hielt in seiner Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus Rückschau auf Aktivitäten im Jahr 2005 und Vorschau auf Veranstaltungen im Jahr 2006.

Schriftführer Manfred Franz bescheinigte dem Verein im 126. Jahr seines Bestehens ein reges Jahr. Obwohl im Sommer nicht geprobt wird, absolvierte der Chor 35 Proben. Zudem trat er 14-mal auf, so in Starkenburg am Königstag, am Ehrenmal zum Volkstrauertag, bei der Adventsfeier im Gemeindehaus, an Heiligabend in der Kirche sowie bei einer Beerdigung und zwei Goldenen Hochzeiten von Mitgliedern. Der Chor sang in Enkirch bei der Einführung von Pfarrerin Edeltraud Lenz und der Ordination von Christian Justen. Besondere Höhepunkte waren der Familienabend, gemeinsam mit den Chören der Dirigentin Elvira Jung und die Vereinsfahrt ins Altmühltal. Nach dem Kassenbericht durch Doris Beck und der Entlastung wurden die Zweite Vorsitzende Anita Mittasch und Beisitzerin Hanne Franz wiedergewählt. Kassenprüfer für 2006 sind Kurt Hanß und Roswitha Rütz. Einen breiten Rahmen nahm die Frage auf, ob der Chor weiterbestehen kann. Vorsitzender Heinz Wagner erklärte, mit 22 Aktiven - sieben Männer und 15 Frauen - (unter 40 Jahre ein Mitglied, von 41 bis 59 Jahren 14 und über 60 Jahre sieben Mitglieder) bewege man sich am Existenzminimum. Sämtliche Auftritte seien gefährdet, wenn durch plötzliche Verhinderung oder Krankheit Sänger fehlten. Zusagen könnten deshalb nur noch unter Vorbehalt gemacht werden. Wie vom Vorstand beschlossen, wurde an alle Haushalte in Starkenburg ein Schreiben verschickt, worin an die Menschen appelliert wird, den Chor zu verstärken. Es dürfe nicht sein, dass dem Gesangverein nach 126 Jahren das "Aus” drohen könnte. Um sich ein Bild von der Arbeit des Chores machen zu können, werden die Starkenburger zu den Proben eingeladen, die jeweils montags ab 20 Uhr im Gemeindehaus stattfinden. Für 2006 stehen folgende Termine fest: 2. April Sängertag des Sängerkreises Zell im Gemeindehaus, im Mai ein Liederabend und vom 21. bis 23. April eine Vereinsfahrt nach Varel in Ostfriesland. Für diese Fahrt sind noch Plätze frei. Auch Nichtmitglieder können teilnehmen. Anmeldung beim Vorsitzenden Heinz Wagner.