1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Christen spüren in Diskussion Ziel menschlicher Existenz nach

Christen spüren in Diskussion Ziel menschlicher Existenz nach

Briedel/Simmern. (jmü) "Warum wir wieder glauben wollen" heißt das Motto der Ökumenischen Woche von Freitag, 13. August, bis Donnerstag, 19. August, in Gemeinden im Zeller Land. Die katholische Pfarreiengemeinschaft der Orte Altlay, Briedel, Peterswald-Löffelscheid und Pünderich sowie die evangelischen Kirchengemeinden in Zell, Blankenrath, Bad Bertrich und Würrich richten die Projektwoche zusammen mit dem Dekanat Cochem-Zell und dem Kirchenkreis Simmern-Trarbach aus.Der Startschuss fällt am Freitag, 13. August, um 20 Uhr im Pfarrheim Briedel mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Warum wir wieder glauben wollen".

Mit dabei ist ZDF-Journalist Stephan Kulle, Autor eines Buchs mit gleichnamigem Titel. Die Runde geht der Frage nach, warum Menschen die Frage nach Sinn und Ziel ihrer Existenz stellen, und wie sie die Suche nach Antworten zum Glauben finden lässt.

Am Samstag, 14. August, findet um 20 Uhr im Pfarramt Briedel ein Vortrag über "Kleine christliche Gemeinschaften - Zukunftsmodell für unsere Kirchen?" statt. Am Sonntag, 15. August, geht es um 20 Uhr weiter mit einem ökumenischen Taizégebet in der Kirche in Löffelscheid.

Ein Vortrag über die christliche Familie findet am Montag, 16. August, ab 20 Uhr im Pfarrheim Briedel statt. Um 19.30 Uhr steht am Dienstag, 17. August, in der Altlayer Kirche eine Diskussion an zum Thema "Wer ist Gott - für mich? - für dich?". Am Mittwoch, 18. August, wird ab 19 Uhr in einem Gang von der evangelischen Kirche in Zell zum katholischen Gotteshaus in Briedel an die Missionsreisen des Paulus erinnert.

Ihren Abschluss findet die Ökumenische Woche des Glaubens am Donnerstag, 19. August, im Pfarrheim von Briedel. Nach einem Filmabend, der um 20 Uhr beginnt, gibt es eine Diskussion zu den vorangegangenen Veranstaltungen.