Christopher Lang ist neuer Leiter der GS Heidenburg

Bildung : Neuer Rektor für die Grundschule

Christopher Lang leitet die Einrichtung in Heidenburg. Er legt Wert auf Sozialkompetenz.

Eine Zeit lang war das Schicksal der Grundschule Heidenburg ungewiss. Das Land Rheinland-Pfalz hatte landesweit die Grundschulen auf den Prüfstand gestellt, um Kosten zu sparen und Einrichtungen mit zu geringer Schülerzahl zu schließen. Die Grundschule Heidenburg mit ihren 31 Schülern in zwei kombinierten Klassen, stand auch auf dieser Prüfungsliste, blieb aber letztlich, auch nach vielen Protesten aus der Region, von der Schließung verschont. Zwischenzeitig wechselte die vorangegangene Schulleitung nach Mainz, so dass die Rektor-Stelle in Heidenburg frei wurde.

Nun ist sie wieder besetzt. Christopher Lang ist der neue Schulleiter in Heidenburg. Das Heidenburger Team besteht aus drei Lehrkräften, zwei Integrationskräften und drei Mitarbeiterinnen für die Betreuung am Nachmittag. Lang ist 30 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter. Nach seinem Studium an der Universität in Landau, absolvierte er ein Referendariat an der Grundschule in Osburg. Dort legte er 2013 sein zweites Staatsexamen ab. Anschließend war Lang in Birkenfeld im Einsatz. Wie er selbst sagt, für einen Monat als „Feuerwehrlehrkraft“ an der Grundschule in Birkenfeld, aber auch kurzfristig an weiteren Schulen im Kreis Birkenfeld. Nach einem Monat übernahm er als Schwangerschaftsvertretung ein zweites Schuljahr als Klassenlehrer an der Grundschule in Hermeskeil. Zudem engagierte er sich als Sportfachkonferenzvorsitzender und war außerdem Mentor in der Lehrerausbildung. „Ich war  für die Einstellung von Vertretungslehrkräften verantwortlich, um zeitweiligen Unterrichtsausfall aufzufangen und unterstützte einige weitere Projekte an der Schule,“ blickt Lang zurück. Mit seiner Beauftragung als kommissarischer Rektor beginne nun ein neuer Abschnitt und er hoffe auf eine gute Zusammenarbeit, versichert Lang. Er lege auf Selbstständigkeit, Sozialkompetenz und auf eine „bestmögliche Vorbereitung auf die weiterführende Schule“ besonderen Wert. Lang: „Nachdem im vergangenen Jahr durch viele Unterstützer der Schulstandort Heidenburg gesichert wurde, gilt es nun zu zeigen, dass das Motto ,kurze Beine - kurze Wege“ immer noch lohnenswert ist.“ Die Grundschule Heidenburg bietet täglich Betreuung von 11.45 bis 16.30 Uhr an. Um 12.45 Uhr besteht für die Kinder die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen einzunehmen. Zudem wird in der Mittagszeit und am Nachmittag Hausaufgabenbetreuung angeboten.

Mehr von Volksfreund