Clara-Viebig-Realschule ermittelt Sieger im Vorlesewettbewerb

Clara-Viebig-Realschule ermittelt Sieger im Vorlesewettbewerb

Die Schüler der Klassenstufe 6 nahmen auch in diesem Jahr wieder mit großem Erfolg am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Erstmals wurde auch eine Schülerin aus dem Förderschulbereich als Schulsiegerin gekürt.

So kann die Clara-Viebig-Realschule plus zwei Schulsieger in den Regionalentscheid schicken. Mit großer Begeisterung lasen Schüler ihre Wahltexte vor. Berivan Ersoy (6a) hatte sich einen Text aus dem Buch "Das verwunschene Einhorn" von Mary Pope Osborne ausgewählt, während Ellen Spang (6b) die Jury mit einem Text aus dem Buch "Das neue Geschichtenbuch zur Erstkommunion" von Tanja Jeschke überzeugte. Mona Naguschewski (6c) präsentierte den geübten Text aus dem Roman "Die Vampirschwestern" von Franziska Gehm. Es war am Ende eine knappe Entscheidung. Berivan Ersoy gewann und wird die Clara-Viebig-Realschule plus beim Regionalentscheid vertreten. Auch Anastasja Caudrelier (6c) und Tim Geiter (6a) aus dem Förderschulbereich stellten ihre geübten Texte vor und lasen anschließend einen Fremdtext. Hier hatte Anastasja (6c) die Nase vorn und kam auf den ersten Platz. red