1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Clemens Beckmann zu den Parkplätzen in Kues

Meinung : Ein Gespräch könnte helfen

In der so genannten guten alten Zeit haben politische Gremien auf kommunaler Ebene Entscheidungen treffen können, ohne auf das Volk zu hören. Dann wurde das Instrument der Bürgerbeteiligung und der Bürgerversammlungen installiert.

Die Menschen können mitreden und ihre Vorstellungen zu Projekten äußern. Ja, sie können sie sogar verhindern, wenn die Voraussetzungen für einen Bürgerentscheid gegeben sind. So weit wird es aktuell in Bernkastel-Kues nicht kommen. Die touristisch geprägte Stadt braucht weiteren Parkraum. Den wird es am Nikolausufer geben. Das wurde in der Bürgerversammlung deutlich. Die direkten Anwohner befürchten Nachteile. Sie hätten es verdient gehabt, in einer separaten Versammlung gehört zu werden.

mosel@volksfreund.de