Colloqium der Weinbruderschaft

BAD BERTRICH. (red) In Bad Bertrich, findet am 17. März das bei Weinfreunden beliebte Weincolloquium der Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer statt. Es steht unter das Thema "Wein und Gesundheit". Um 15 Uhr ist im Kurgarten ein Empfang des Bruderschaftsmeisters Dieter Schnitzius, untermalt von Klängen der Jagdhornbläser aus Wittlich.

Anschließend hält der ehemalige Weinbauminister von Rheinland-Pfalz und jetzige Europa-Abgeordnete Werner Langen einen kurzen Vortrag. Das Hauptreferat hält Renate Willkomm vom Vorstand des deutschen Forums "Wein und Gesundheit". Dazu werden Weine aus der Schatzkammer der Bruderschaft gereicht. Nach einem Spaziergang durch die Kurfürstenstraße - begleitet vom Bürgermeister Eichberg und dem Geschäftsführer der Bad Bertrich GmbH, Herbert Jullien - präsentiert das Weingut Leitzgen aus Bremm am Hotel Alte Mühle Weine aus der steilsten Weinbergslage Europas, dem Bremmer Calmont. Im Kurfürstlichen Schloss erleben die Weinfreunde Kulinarisches aus der Küche des Kurhauses. Zwischen den einzelnen Gängen spielt das Kur-Orchester Bad Bertrich, und das Ehepaar Seebach aus Neuwied tanzt alte Standardtänze, passend zum Wein aus der Vinothek der Bruderschaft. Und am Schluss der Veranstaltung präsentiert Zeremonienmeister Dieter Schlagkamp ein lebendiges Beispiel zum Thema "Wein und Gesundheit" . Anfragen und Anmeldungen bei Dieter Schlagkamp 02673/4381 bis zum 22. Februar.