Computer hilft Winzern beim Pflanzenschutz

Computer hilft Winzern beim Pflanzenschutz

Jeder Winzer weiß: Beim Pflanzenschutz kommt es vor allem auf den richtigen Zeitpunkt an. Die Kenntnis über Niederschlagsmengen und die Temperatur ist von großer Bedeutung, um Krankheiten und Schädlinge effektiv bekämpfen zu können. An der Mosel gibt es inzwischen 17 Agrarmeteorologische Datenerfassungsstationen. Vor wenigen Tagen wurde eine in Piesport installiert.

Piesport. Direkt neben der antiken römischen Kelterstation in Piesport steht seit zwei Wochen in der untersten Reihe eines Weinbergs ein modernes Gerät. Die genaue Bezeichnung lautet "Agrarmeteorologische Datenerfassungsstation" (AME 16). Sie ist ausgestattet mit hochempfindlichen Sensoren, einer elektronischen Zentraleinheit und einem Funkmodem.Ihre Aufgabe: Messen der relativen Luftfeuchte, der Lufttemperatur in 20 Zentimetern und zwei Metern Höhe, der Sonneneinstrahlung und der Niederschlagsmengen. Außerdem ist das Gerät in der Lage, die Blattbenetzung zu messen. Winzer Theo Haart, der sich für die Installation der Station eingesetzt hat, erklärt: "Mit dieser Wetterstation ist es möglich, bessere Prognosen zum Auftreten von Rebkrankheiten wie Schwarzfäule, Peronospora oder Oidium zu bekommen."Die Messstation funkt alle relevanten Daten rund um die Uhr an das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Oppenheim, wo sie automatisch ins Internet gestellt werden. In Oppenheim ist die Technische Zentralstelle der rheinland-pfälzischen Agrarmeteorologie beheimatet. 17 Stationen gibt es bislang an der Mosel. Die Piesporter Station schließt die Lücke zwischen Brauneberg und Leiwen. Wasserbilanz wird ebenfalls errechnet

Rund 8000 Euro kostet eine Messstation. Finanziert wird sie je zur Hälfte vom Land und von den Winzern. Im Internet unter www.am.rlp.de waren gestern gegen 14 Uhr folgende Daten der Piesporter Wetterstation eingestellt: Temperatur: 26,6 Grad Celsius; Niederschlag: 0,0 mm, Wind: 0,7 Meter pro Sekunde und Luftfeuchte 36 Prozent.Ablesbar sind ferner die Tagesmittel-Werte der letzten 14 Tage und die Monatsmittel mit Angabe der Wasserbilanz. Auch der aktuelle Rebschutz-Warndienst ist dort zu finden.