1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Corona-Fälle in Kitas und Schulen im Kreis Bernkastel-Wittlich

Corona-Pandemie : Mehrere Infizierte in Kitas und Grundschulen im Kreis Bernkastel-Wittlich

Erzieher, Schüler, Kinder: In Schulen und Kitas an der Mosel greift das Coronavirus um sich. Wo genau es Fälle gibt und wie die Einrichtungen damit umgehen wollen.

 Die Corona-Pandemie hat im Dezember auch in einigen Kindertagesstätten und Grundschulen für einen unruhigen Ablauf gesorgt. Denn wegen Kindern, die positiv auf das Virus getestet worden sind, mussten einige Stätten sogar den Betrieb einstellen.

In einigen Kitas im Kreis Bernkastel-Wittlich gibt es Corona-Fälle

Besonders betroffen war die Kita Schatzinsel in Traben-Trarbach. Dort seien in der zweiten Dezemberwoche 26 Kinder und fünf Erzieher positiv getestet worden, sagt Stefanie Rodermund, Pressesprecherin der Kreisverwaltung. Ein Drittel der Kinder sei also betroffen gewesen, sagt Hajo Weinmann, Beigeordneter der Stadt Traben-Trarbach. Deshalb sei lediglich noch ein Notbetrieb erfolgt.

Aufgrund der Weihnachtsferien hofft Weinmann, dass sich die Lage bis zum 3. Januar 2022, dem ersten Tag, an dem die Kita wieder öffnet, entspannt hat. Am 3. Januar haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in Traben-Trarbach vor dem Gang in die Kita testen zu lassen. An diesem Tag wird die Teststation vor dem alten Bahnhof bereits um 6.30 Uhr öffnen.

Auch in anderen Einrichtungen hat es wegen positiv getesteter Personen Beeinträchtigungen gegeben. So bestätigt Rainer Stöckicht von der Stadt Wittlich, dass in der Kita Wittlich-Neuerburg eine Erzieherin positiv getestet worden sei und sich anschließend in Quarantäne begeben habe. Die gesamte Gruppe, in der die Erzieherin tätig gewesen sei, sei daraufhin einem PCR-Test unerzogen worden, die aber alle negativ ausgefallen seien, so dass wenige Tage später alle Kinder wieder die Kita Wittlich-Neuerburg besuchen konnten. Eine Schließung sei nicht notwendig gewesen. 

In der Morbacher Kita Schulstraße war ebenfalls ein Kind positiv getestet worden. „Die Kita wurde sicherheitshalber geschlossen“, sagt Bürgermeister Andreas Hackethal. Zuvor hatte die Gemeinde Morbach als Träger der Kindergärten bereits die Einrichtung in Bischofsdhron für mehrere Tage dicht gemacht.

Das ist die Lage in den Schulen im Kreis Bernkastel-Wittlich

In Lieser wurde die Grundschule geschlossen, weil dort vier Kinder positiv getestet wurden, sagt Rodermund von der Kreisverwaltung. Da es sich um Kombi-Klassen mit gemeinsamer Nachmittagsbetreuung handele, habe sich das Gesundheitsamt für eine Schließung der Schule ausgesprochen.

Im Kreis seien von mehreren Schulen darüber hinaus einzelne positiv getestete Personen gemeldet worden, sagt sie. Dabei handele es sich um die Burg-Landshut Schule in Bernkastel-Kues, das Nikolaus-von-Kues-Gymnasium in Bernkastel-Kues, die Realschule Manderscheid, die Grundschulen in Hasborn und Morbach, die Klara-Viebig-Realschule in Wittlich und die Georg-Meistermann-Grundschule in Wittlich.