Glaube : Burgener singen sich seit einem Jahr Mut zu

(red) Im März des vergangenen Jahres nahmen die Burgener Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Veldenz eine Idee der ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden, Margot Käßmann auf, sich beim Abendlied von Matthias Claudius „Der Mond ist aufgegangen“ gegenseitig Mut zuzusingen.

Jeden Abend um 19.30 Uhr ertönen die Glocken. Danach stimmt Ellen Singer (Foto) auf der Orgel das Abendlied an und alle Anwesenden singen drei Strophen des Liedes. Dieses gemeinsame Singen wurde ein ganzes Jahr durchgehalten. Nun wurde ein „Jubiläumssingen“ veranstaltet, wie immer im Freien vor der Kirche mit Maske und auf Abstand. Wenn zu Ostern die Gottesdienste ausfallen oder nur virtuell übertragen werden, legen die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde in Burgen eine „Solidar-Pause“ ein. Foto: Georg Singer