Justiz : Amtsgericht: Corona-Spucker akzeptiert Strafe

Der Mann, der in Piesport Personen mit der Ansage, er habe Corona, angespuckt und bedroht haben soll, hat die im Strafbefehl festgesetzte Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 80 Euro  akzeptiert.

Deshalb fiel die geplante Hauptverhandlung am Amtsgericht Bernkastel-Kues aus.  Der 55-Jährige hatte zuvor gegen die Geldstrafe Einspruch erhoben, diesen aber wieder zurückgezogen.