1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

„Corona“-Spucker kommt vor Gericht

Corona : „Corona-Spucker“ kommt vor Gericht

„Jetzt hast du Krieg angefangen, ich mach dich fertig, du kleiner Polenjunge“: Wegen dieser Äußerung und weil er einen Mann mit der Behauptung, er habe Corona, angespuckt haben soll, steht ein Mann vor Gericht.

) Weil er Personen beleidigt und mit der Ansage, er habe Corona, angespuckt haben soll, steht am Montag, 23. November, ein Mann am Amtsgericht Bernkastel-Kues vor Gericht. Der 55 Jahre alte Angeklagte steht unter Verdacht, im März 2020 in Piesport in zwei Fällen tätlich eine andere Person beleidigt zu haben.

Während er zunächst gegenüber dem einen Geschädigten unter anderem geäußert haben soll: „Jetzt hast du Krieg angefangen, ich mach dich fertig, du kleiner Polenjunge“, soll er danach beide Geschädigte bespuckt und ins Gesicht getroffen haben. Dabei soll er laut herumgehustet haben und erklärt haben, dass er an „Corona“ erkrankt sei, wofür tatsächlich jedoch keine Anhaltspunkte vorliegen.

Der Angeklagte ist strafrechtlich bislang einmal hinsichtlich des Tatvorwurfs des unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Erscheinung getreten. Da der Angeklagte gegen einen durch das Gericht erlassenen Strafbefehl rechtzeitig Einspruch eingelegt hat, kommt es nun zur Verhandlung, in welcher unter anderem die Geschädigten als Zeuge gehört werden sollen. Im Falle einer Verurteilung droht dem Angeklagten eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren.

Die Hauptverhandlung beginnt um 9 Uhr im Sitzungssaal 1.11 des Amtsgerichts, die Sitzung ist öffentlich.