Da rockt das Heckenland

Fetzige Rockmusik, die zum Abrocken einlädt. Das P.O.R.-Festival in Niersbach hat mittlerweile Kultstatus und ist ein echter musikalisches Höhepunkt im Heckenland.

Niersbach. (mkl) Rocken bis zum Abwinken war am Samstagabend in der Mehrzweckhalle Niersbach angesagt. Es war wieder an der Zeit für das Kultfestival P.O.R. (Pearls of Rock).

Rund 450 Fans rockten und feierten bis in den frühen Morgen. Das Rocktrio "Projekt 54" heizte mit alten und neuen Tönen, auch mit Titeln aus seiner aktuellen CD "Confessions" ein. Nebenbei sorgten sie mit ihren flotten "Sprüchen" für Spaß.

Die Band "Ampstix" spielte auch mal leise Töne, und die Coverband "Serious" gab Ohrwürmer zum Besten.

"Caeser was my name", eine Newcomer-Band, war die vierte Band im Bunde. Dass die Lautsprecher auch in den Pausen dröhnten, dafür sorgten DJ "Der Markus" und DJ "Commander".

Das Konzept der Veranstalter passte. Zivile Eintritts- und Getränkepreise sorgten auch in diesem Jahr dafür, dass der Geldbeutel nicht zu sehr strapaziert wurde. Wer dann noch einen Euro investierte, hatte die Chance, bei einer Verlosung eine Rock-am-Ring-Karte, eine komplette DJ-Anlage oder Getränke-Gutscheine zu gewinnen.