Dank an Spender und Sammler

BERNKASTEL-WITTLICH. "Ohne ihr Engagement wären viele unserer Hilfen nicht möglich! Ihr Einsatz ermöglicht immer wieder die rasche und unbürokratische Unterstützung von Menschen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich, die oft von heute auf morgen aufgrund von Arbeitslosigkeit oder unvorhergesehener Ereignisse vor dem Nichts stehen." Mit diesen Worten hat Hermann Barth, Geschäftsführer des Caritasverbandes im Kreis Bernkastel-Wittlich, den Helfern gedankt, die bei der Caritas-Haussammulng im Spätherbst in vielen Gemeinden im Kreis ehrenamtlich unterwegs waren und für einen guten Zweck gesammelt haben.

"Es ist in der heutigen Zeit ein gutes Zeichen, dass sich noch so viele Helfer in der oft knappen Freizeit auf den Weg machen und um Gelder bitten, mit denen die Pfarrei ihre sozial-karitative Arbeit finanzieren kann", sagte Barth und nannte ihr Engagement eine Form der "gelebten Nächstenliebe". Doch nicht nur den Sammlern galt der Dank des Caritas-Geschäftsführers: "Auch den Menschen, die bereitwillig ihr Portemonnaie zücken und ebenso kleine wie größere Geldbeträge spenden, sei ein herzliches Dankeschön gesagt."

Mehr von Volksfreund