Dank den vielen Helfern

TRABEN-TRARBACH. (red) Zu seinem Neujahrstreffen hatte der Vorstand des Fördervereins "Haus der Ikonen" die ehrenamtlichen Helfer, die im vergangenen Jahr im Haus der Ikonen tätig waren, eingeladen. Im Rahmen dieses Empfangs gab Vorsitzender Günter Oberle einen kurzen Abriss über das abgelaufene Jahr und dankte allen Mitarbeitern wie auch Gönnern und Sponsoren für die materielle und finanzielle Unterstützung.

Sein besonderer Dank galt Franz Palm, der für die Stadt die Abrechnung der geleisteten Dienststunden tätigte und die Besucherstatistik führte, sowie Karin Palm für die Unterhaltung der Grabstätte des Ikonographen Alexej Saweljew. Ebenfalls dankte er Antonia Oberkehr, Annette Haas und Beatrice Assmann für die florale und leuchtende Präsentation der Räume. Ferner wurde der Dienstplan bis 9. April erstellt. In dieser Zeit ist das Haus nur an den Samstagen und Sonntagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen sind nach vorgehender Absprache mit Günter Oberle oder Gisela Ochsweiterhin möglich.