Das Bernkasteler Gestade ist eine Großbaustelle

Das Bernkasteler Gestade ist eine Großbaustelle

Bernkastel-Kues. Darf das Auto (Foto rechts) das Verbindungsstück zwischen dem Moselparkplatz im Stadtteil Bernkastel und dem zu großen Teilen aufgerissenen Gestade befahren? Zumindest die Anwohner verschiedener Straßen (Hinterm Graben, Grabenstraße, Kallenfels, Burgstraße) dürfen es - obwohl das Schild im Vordergrund etwas anderes aussagt. Arno Haas (Landesbetrieb Mobilität Straße) kündigte am Donnerstag nach Anfragen von Bürgern an, dass das Schild den Zusatz "Anlieger frei" bekommt.

Wie berichtet, wird das Gestade saniert. Im unteren Teil geschieht dies seit November 2010 Anfang der Woche ging es auch im oberen Teil, zwischen altem Moselbahnhof und Brücke, los (Foto links). Derzeit ist kein Durchkommen möglich. In den nächsten Tagen werden die Arbeiten auf die linke Seite verlagert. Dann wird es eine halbseitige Sperrung geben. Genutzt werden soll die Straße dann auch nur von Anliegern (aus Richtung Brücke). Verkehrsteilnehmer, die auf der B 53 aus Richtung Graach kommen, werden über den Parkplatz zur Ausfahrt am Hotel "Bärchen" geleitet. Ein Umleitungsschild werde aufgestellt, sagte Haas. (cb)/TV-Fotos (2): Clemens Beckmann

Mehr von Volksfreund