Das Dorf, der Krieg und der ganze Rest

Das Dorf, der Krieg und der ganze Rest

Der neue Schellemann ist da. Die bekannte Lokalschrift des Kulturgeschichtlichen Vereins führt die Leser in seiner 28. Edition wie gewohnt durch vielfältige historische Ereignisse der Hochwaldregion.

Thalfang/Hermeskeil. Der Kulturgeschichtliche Verein Hochwald bietet im neuen Schellemann als Schwerpunkt-Thema die Geschichte des Dorfes Damflos an, das 275 Jahre alt ist. Berthold Bouillon präsentiert in seinen Artikeln zunächst zwei unterschiedliche Dorfbeschreibungen und widmet sich ferner der "Zuwanderung der Wallonen in die Herrschaft Züsch", die auch für die Entwicklung von Damflos von Bedeutung war. Kurt Bach nimmt den aus Anlass der 275-Jahr-Feier erschienenen Bildband unter die Lupe.
Rosemarie Cordie stellt in ihrem Beitrag über Belginum die Ergebnisse neuester archäologischer Untersuchungen vor. Sie unterstreichen die Bedeutung dieses römischen Knotenpunktes im Kreuzungsbereich zweier römischer Fernstraßen als Verwaltungsmittelpunkt und Umschlagsplatz. Edgar Ittenbach beendet mit dem fünften Teil seiner Dokumentation über den aus Thalfang stammenden jüdischen Religionsphilosophen Dr. Samuel Hirsch seine Darstellung zum Leben dieses bedeutenden Reformrabbiners, der sich für ein aufklärerisches und liberales Judentum einsetzte.
Als Anfang September 1939 der Zweite Weltkrieg ausbrach, mussten viele Männer aus der Region zum Kriegsdienst einrücken. Hermann Arend zeichnet in seinem Beitrag "Vor 75 Jahren: Krieg im Westen" den Weg seines Vaters Jakob Arend aus Malborn von August 1939 bis zum Januar 1941 nach, der als Soldat im 105. Infanterie-Regiment diente, das vor Kriegsbeginn in Trier und Wittlich stationiert war und im Westfeldzug 1940 zum ersten Mal zum Einsatz kam. Bernd Bach hat die Aufzeichnungen eines amerikanischen Kriegsberichterstatters übersetzt, in denen der Vorstoß der 94. US-Infanterie-Division im März 1945 im Hochwald beschrieben wird, der zum baldigen Ende des Krieges in unserer Heimat beitrug. red
Die Zeitschrift ist ab sofort bei Vorstandsmitgliedern und in folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Sparkasse in Thalfang, Touristinformation in Thalfang, Frischemarkt Heitchen in Malborn, Teestube Hildebrandt in Dhronecken, Frischemarkt Welter in Beuren, Tennisheim in Thiergarten, Buchläden in Hermeskeil und die Akademische Buchhandlung in Trier. Preis: acht Euro.

Mehr von Volksfreund