1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Das etwas andere Straßenfest mit einer etwas anderen Weinprobe

Das etwas andere Straßenfest mit einer etwas anderen Weinprobe

Echt moselländische Stimmung, und fröhliche-beschwingte Gäste sind die idealen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Kröver Straßenfest. Am Wochenende fand nunmehr zum dritten Mal das "etwas andere Straßenfest" in der Erlebniszone Robert-Schuman-Straße statt.

Kröv. (khg) 20 Betriebe aus den Sparten Gastronomie, Winzerschaft und Handel lockten rund um das Kröver Rathaus mit kulinarischen Köstlichkeiten und hervorragenden Weinen die vielen Gäste an. Obwohl einige Regenschauern das sprichwörtliche "Kröver Festwetter" verdarben, so tat dies der guten Stimmung in Kröv keinen Abbruch. Zu den Klängen der Winzerkapelle Kröv unter der Leitung von Diethelm Albrecht, eröffneten "Mosella" Simone I. und ihre Weinprinzessin Christina das etwas andere Straßenfest. Als Vertreter des Veranstalters, der Interessengemeinschaft Straßenfest, begrüßte Heiner Reisdorf die vielen Gäste "auf der Gass", unter ihnen Bürgermeister Otto Maria Bastgen und Ortsbürgermeister Elmar Trossen.

Heiner Reisdorf dankte dem Geschäftsführer des Straßenfestes, Thomas Martini, für dessen umfangreichen Vorarbeitungen zum dritten Straßenfest in Kröv. Martini war es auch, der erstmals mit der Vino-Nordic-Walking eine laufende, etwas andere Weinprobe ins Leben rief. Statt einer Weinprobe im Keller oder Festzelt wurde diesmal die Weinprobe nach einer schweißtreibenden Nordic-Walking-Wanderung im Weinberg veranstaltet. Von dieser Weinprobe waren unter der Führung von Thomas Martini über 20 Wanderer begeistert. Die nachfolgende Probe im Weinberg wurde von Dieter Steuer fachmännisch kommentiert.

Die Robert Schuman-Straße war an den Festtagen gut besucht. Die Gäste hatten an den 20 Ständen jede Menge Auswahlmöglichkeiten, angefangen vom erlesenen Kröver Wein, hin zu den kulinarischen Köstlichkeiten wie moselländischem Sauerbraten, Garnelen im Pernod-Dill-Schaum, zu Schooles, Riesling-Lauch-Suppe und "Boeuf" aus Kröv. Am Samstag unterhielten die Prinzengarde Kröv mit Showtänzen und Stadtmusikanten aus der Halbinsel Wolf die Gäste. Daneben begeisterten die Lion Pipes & Drums, eine 17-köpfige schottische Band. Am Sonntag war großer Familientag angesagt: Attraktionen für Groß und Klein und viel Musik standen auf dem Programm.