1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Das Feuerwehrhaus in Großlittgen wird neu gebaut

Feuerwehr : 774 000 Euro für ein Feuerwehrhaus

Die Feuerwehr in Großlittgen hat derzeit nicht den Platz, den sie bräuchte. Der Verbandsgemeinderat hat nun beschlossen, das zu ändern.

Dass im bestehenden Feuerwehrhaus in Großlittgen nicht so viel Platz ist wie benötigt wird, ist bereit seit Längerem bekannt (der TV berichtete). Wenn beide Feuerwehrfahrzeuge nebeneinander stehen, ist kaum noch Platz. Außerdem ist es den Wehrleuten nur möglich, die Feuerwehrausrüstung anzuziehen, wenn ein Auto herausgefahren wird. Für die Gegenstände, die zur Ausrüstung gehören, ist ebenfalls wenig Platz. Das bestehende Feuerwehrhaus Großlittgen platzt demnach aus allen Nähten. Doch das soll sich bald ändern: Pläne für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses liegen nun vor und wurden in der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeidenderates in Dreis vorgestellt.

In den Plänen des neuen Feuerwehrgerätehauses ist mit rund 160 Quadratmetern eine große Doppelfahrzeughalle vorgesehen. Außerdem sind zwei Umkleiden und Toiletten sowie eine Küche, eine Werkstatt und ein Lagerraum geplant. Zwei weitere Räume sind ebenfalls großflächig geplant. Mit 48 Quadratmetern wird der Bereitschafts- und Schulungsraum der größte Raum nach der Fahrzeughalle werden. Durch eine mobile Trennwand soll dieser Raum mit einem 30 Quadratmeter großen Büro und Jugendraum verbunden werden. Diese Raumgröße ist allerdings ungewöhnlich. Dennis Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde: „Es gibt Vorgaben vom Land für die Größe der verschiedenen Räume. Normalerweise wäre zum Beispiel ein Raum für die Jugendfeuerwehr nicht so groß. Bei dieser Umsetzung wurden allerdings verschiedene Räume zusammengelegt anstatt singulär geplant, so dass die Quadratmeterzahlen wieder passen.“

Der neue Standort der Feuerwehr in Großlittgen wird auf dem Grundstück hinter der Schulturnhalle am Carlsweg sein. Die Investitionskosten sind mit rund 774 000 Euro für die Feuerwehrhalle und das Feuerwehrhaus berechnet. Davon könnte die Verbandsgemeinde ein Drittel als Förderung erhalten, sagt Junk.

 Auf dem Grundstück hinter der Turnhalle in Großlittgen wird das neue Feuerwehrgerätehaus entstehen.
Auf dem Grundstück hinter der Turnhalle in Großlittgen wird das neue Feuerwehrgerätehaus entstehen. Foto: Angelina Burch

Der Verbandsgemeinderat hat diesem Neubau auf Empfehlung des Ausschusses für Brandschutz und technische Hilfe zugestimmt und den Beschluss einstimmig gefasst. Die Planungsleistungen an Fachingenierure sind noch auszuschreiben.