Das kleine Nachtgespenst belohnt fleißige Schulklassen

Das kleine Nachtgespenst belohnt fleißige Schulklassen

Die Klassensieger des Lesesommers 2012, fünf Grundschulklassen aus dem Landkreis, haben das Kindertheater der Stadtbücherei Wittlich im Haus der Jugend erlebt. Sie verfolgten die Geschichte vom kleinen Nachtgespenst.

Wittlich. Zum Kindertheater der Stadtbücherei Wittlich und der Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich kamen fünf Grundschulklassen. Veranstaltungsort war das Haus der Jugend in Wittlich. Eingeladen waren die Klassensieger des Lesesommers 2012, das heißt die Grundschulklassen im Landkreis mit den meisten erfolgreichen Teilnehmern. Im Einzelnen waren dies die Klassen 3 und 4 der Grundschule Salmtal sowie die Klasse 3 der Grundschule Dreis. Außerdem kamen die Gewinnerklassen der letzten Adventskalenderaktion, nämlich jeweils die Klasse 2a der Grundschulen Hetzerath und Wittlich-Bombogen, in den Genuss der Theateraufführung.
Insgesamt 150 Kinder verfolgten gespannt die Geschichte um das kleine Nachtgespenst Mini, das auf der Suche nach einem Spielkameraden die Bekanntschaft mit Ratte Randalf macht und dabei die Freundschaft mit dem alten Kartoffelsack Boskop aufs Spiel setzt, der unter einer Rattenphobie leidet. Alle Kinder fieberten mit und unterstützten begeistert Minis Gespensterkollegen Huhu beim Unterrichten der Lektion "Unordung machen", denn da kennen auch sie sich bestens aus.
Volker Schrills vom Theater Blaues Haus aus Krefeld verlieh den liebevoll gestalteten Handpuppen unverwechselbare Stimmen und führte sie temperamentvoll durch die Geschichte bis zum glücklichen Ende.
Nach dem Stück durften einige der Zuschauer noch den alten Bos kop streicheln und ein Zwiegespräch mit Randalf halten. Begeistert von der Aufführung gingen die Schüler mit den besten Vorsätzen nach Hause, sich auch am aktuellen Lesesommer wieder eifrig zu beteiligen, um vielleicht nochmals den Klassenpreis in ihre Schule zu holen. red