1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Das Kulturprogramm der Wallfahrtskirche Klausen für 2021

Kultur trotz Corona : Meister, Maske, Ex-Minister – Das Kulturprogramm der Wallfahrtskirche Klausen für 2021

In Klausen wird es im kommenden Jahr trotz Corona wieder ein Kulturprogramm rund um die Wallfahrtskirche geben. Damit wollen die Organisatoren auch ein Mutmacher sein.

Das Kulturprogramm rund um die Klausener Wallfahrtskirche hat Tradition. Im neunten Jahr wird das komplett ehrenamtlich arbeitende Team um Tobias Marenberg und Pater Albert Seul im kommenden Jahr Konzerte, Lesungen und Gesprächsabende anbieten – auch, wenn es 2021 wieder Einschränkungen und Auflagen wegen der Corona-Pandemie geben sollte.

„Wir wollen mit dem Programm auch ein Stück Hoffnung geben, ein Mutmacher in dieser Zeit sein“, sagt Wallfahrtsrektor Pater Albert Seul. Hoffnung wollen sie den Kulturschaffenden und dem Publikum geben, die seit März fast völlig auf Einnahmen beziehungsweise Veranstaltungen verzichten müssen.

Allerdings werden nicht alle Künstler, die im kommenden Jahr in Klausen auftreten werden, ihre Gage als persönliche Einnahme sehen. Denn der Auftritt des„Top Acts“, wie ihn Tobias Marenberg nennt, sei eine Benefizveranstaltung zugunsten einer Stiftung, die bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützt. Der Prominente, der zum Auftakt von drei Picknick-Veranstaltungen im Juli (“Sie haben sich in diesem Jahr bewährt“) nach Klausen kommt, dürfte sich im an seinen Vortrag anschließenden Gespräch mit Pater Albert schlagfertig zeigen: Boxlegende Henry Maske kommt für einen seiner seltenen öffentlichen Auftritte in den Wallfahrtsort. Von dem Vortrag mit anschließendem Gespräch – Titel „Nur wer aufgibt, hat verloren“ – werden auch Kinder aus dem Umland profitieren: „40 bedürftige Kinder und Jugendliche aus unserer Region, aus Familien oder Heimen, dürfen in dem Feriendorf der Henry-Maske-Stiftung Urlaub machen“ sagt Marenberg. „Die Plätze sind bereits reserviert.“

Der Kontakt zu Maske sei unter anderem über einen Künstler zustande gekommen, der bereits häufiger in Klausen zu Gast war und Kontakt zu Henry Maske hat: Guildo Horn. Im kommenden Jahr wird der „Meister“ auch wieder in den Wallfahrtsort kommen und zwei Tage nach Maske ein Picknick-Konzert geben (siehe Info zum Programm).

Weitere bekannte Namen im Klausener Programm sind unter anderem Ex-Fußballmanager Reiner Calmund – der ehemalige Funktionär von Bayer Leverkusen kommt für einen Vortrag und ein anschließendes Gespräch mit dem FC-Köln-Anhänger Pater Albert nach Klausen – Klaus Töpfer, ehemaliger Bundes-Umweltminister, Samuel Koch, der Autor Arno Strobel oder Schauspielerin Isabell Varell. Auch Töpfers Parteikollege Wolfgang Bosbach, dessen Termin in Klausen in diesem Jahr zweimal verlegt werden musste, steht für 2021 wieder im Kalender. Der Termin für Juni ist aber noch nicht fest terminiert, Bosbach will sich aufgrund der Corona-Pandemie Anfang kommenden Jahres entscheiden.

Um nicht nur Hoffnung zu geben und Mut zu machen, wollen die Klausener Organisatoren auch das Ehrenamt stärken. „Für alle Inhaber der Ehrenamtskarte gibt es 20 Prozent Nachlass“, sagt Tobias Marenberg. „Wie wollen so Dankeschön sagen an eine systemrelevante Gruppe.“

10.10.2020, Sachsen-Anhalt, Magdeburg: Boxen: WM-Kampf zwischen D. Bösel und R. Krasniqi, IBO-Weltmeisterschaft und WBA-Interims-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht. Der frühere Box-Weltmeister Henry Maske gestikuliert. Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: dpa/Ronny Hartmann
Der ehemalige Umweltminister und UNEP-Chef Klaus Töpfer - aufgenommen am 21.04.2017 in Berlin bei einem Interview zum Thema 25 Jahre Rio-Konferenz für Umwelt und Entwicklung. Auf dem «Erdgipfel», der 1992 in Rio De Janeiro statt gefunden hatte, hatte Töpfer an der Agenda 21 mitgearbeitet. (Zu dpa-Story-Interview «Töpfer: Politik soll Ursachen von Flucht bekämpfen» vom 02.06.2017) Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Foto: dpa/Britta Pedersen

Der Kartenvorverkauf startet am Sonntag, 15. November, 0 Uhr, unter www.ticket-regional.de. Ein limitiertes Kartenkontingent für alle Veranstaltungen gibt es bereits am 14. November ab 10 Uhr im Klausener Dorfladen.