Das liebe Leben

In Senheim an der Mosel entdeckte ich einen Laden mit diesem ungewöhnlichen Namen. Das Ladenschild machte neugierig: Welches Sortiment erwartet mich in diesem Geschenklädchen?Was war wohl der Grund für meine Neugier? Ich denke, weil jeder ein Fachmann, eine Fachfrau für das Leben ist.

In Sachen "Leben" ist jeder kompetent und hat etwas zu sagen. Das Leben ist mir lieb und kostbar. Manchmal wird es auch zur Herausforderung, Zumutung und Belastung. Das Leben ist das wohl wertvollste Geschenk. Eltern bestätigen das immer wieder bei der Geburt ihrer Kinder.
Alles Leben spielt sich in Polaritäten ab: Gelingen und Misslingen, Lust und Schmerz, Fröhlichkeit und Traurigkeit, Erfolg und Misserfolg, Freude und Ärger, Gesundheit und Krankheit, Zufriedensein und Unzufriedensein. Das liebe Leben eben. Eine dieser Polaritäten wird Sie, liebe Leserinnen und Leser, sicherlich besonders ansprechen und beschäftigen im Moment.
Glaube im Alltag - damit ist die Alltagstauglichkeit des Glaubens angesprochen im Blick auf das Leben und wie es mir gelingt, mit der Polarität umzugehen.
Eines meiner biblischen Lieblingsworte steht im Buch der Weisheit (vgl. Weish 11, 24.26): "Gott, du liebst alles, was ist, du Freund des Lebens". Das ist eine wirklich ermutigende und befreiende Zusage. Mit Gott und lieben Menschen an meiner Seite lässt es sich gut leben, das liebe Leben.
Leider war der Laden in Senheim geschlossen und ich konnte nicht erfahren, was dort angeboten wird. Mein "Lebensladen" ist durchgehend geöffnet und Gott als Freund des Lebens immer zugänglich.
Tröstlich zu wissen!

Gregor Lauterbach, Dekanatsreferent im Dekanat Wittlich