1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Das Männer-Quartett fühlt sich in der Burg pudelwohl

Das Männer-Quartett fühlt sich in der Burg pudelwohl

Das Männerquartett Bernkastel-Kues ist ein Vorreiter für die Nutzung der Burg Landshut. Am 23. August stehen die Sänger und ihre musikalischen Gäste dort schon zum vierten Mal auf der Bühne.

Bernkastel-Kues. (cb) Wie berichtet (TV vom 9. Juli) soll ein Nutzungskonzept für die Burgruine Landshut in Bernkastel-Kues erstellt werden. Es soll auch ein größeres kulturelles Angebot (Theateraufführungen, Konzerte) beinhalten. Es gibt einen Verein in der Stadt, der die Burg bereits nutzt: das Männer-Quartett. Unter dem Motto "Burgenzauber und Doctorwein" gaben die Männer gemeinsam mit einigen musikalischen Gästen im Jahr 2005 das erste Konzert. 2006 und 2007 folgten weitere Auftritte. In diesem Jahr steht das vierte Konzert auf dem Programm. "Die Akustik und das Ambiente sind sehr gut", sagt Jürgen Kettern, der zweite Vorsitzende des Vereins. Die Sänger haben bei ihren bisherigen drei Auftritten mit den unterschiedlichsten Wettersituationen zu tun gehabt. Deshalb sind sie froh, dass in diesem Jahr eine überdachte Bühne im Innenhof der Burg stehen wird. Sie wurde von der Stadt angeschafft. "Dadurch wird die Akustik noch besser", glaubt Kettern. Die Idealvorstellung geht dahin, dass der gesamt Hof für solche Veranstaltungen überdacht werden kann. Der vierte "Burgenzauber" findet am 23. August statt. Mit dabei sind ab 19 Uhr neben dem "Männer-Quartett" der Kammerchor "Project Vocal", das Hornquartett des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier sowie die Solisten Eva Maria Günschmann und Gerd Elsen. Zu hören sein werden unter anderem Volkslieder, auch in neuen Arrangements, sowie Lieder zur Jagd mit Hörnergetön.Eva Maria Günschmann ist Mitglied des Trierer Theaters. Sie sang in der Saison 2006 unter anderem die Titelrolle in Bizets "Carmen" und zuletzt Rollen in "Die Walküre" und "Madame Butterfly". Bei den vor kurzem beendeten Antikenfestspielen trat sie in "Nabucco" in Erscheinung. Die Leitung des Konzerts hat Michael Meyer, der sowohl das Männer-Quartett als auch den Kammerchor dirigiert. Karten zum Preis von 15 Euro (inklusive Bustransfer ab dem Doctorbrunnen) gibt es bei der Kultur & Kur GmbH, bei Toto-Lotto Barten, im Moselgästezentrum und bei Jürgen Kettern (Gestade 3b).