Das Moselblümchen ist keine Pflanze, sondern ...

Das Moselblümchen ist keine Pflanze, sondern ...

Tja Leute, es gibt Blümchen, die keineswegs in der Natur wachsen. Das Moselblümchen ist so ein Spezialfall.

Denn das ist einfach der Name einer ganz bestimmten Kleidung für Frauen und Mädchen: Rock, Bluse, Mieder, Schürze, Tuch: fertig ist das Moselblümchen. Naja, nicht ganz: Es kommt auch auf die Farben an. Der Rock ist lang und flaschengrün, die Schürze weiß, dazu gehört ein schwarzes Mieder mit roter Kordel, ein rotes Schultertuch, auf dem manchmal eine Traubenranke abgebildet ist, und eine weiße Bluse mit gerafftem Ärmel. Tracht nennt man so etwas. Ihr kennt das vielleicht: Auch das Dirndl ist eine Tracht. Generell bedeutet Tracht: eine traditionelle Kleiderordnung, die zum Beispiel zeigt, wo man herkommt oder welchen Beruf man hat. Und was ziehen die Moselblümchen-Männer an? Die haben es einfach: eine dunkle Hose und ein rotes Tuch um den Hals. Aber die sind auch keine Moselblümchen. Ja und wenn ihr jetzt neugierig seid: Bei den Wein- und Straßenfesten an der Mosel kann man Moselblümchen bewundern. sos

Mehr von Volksfreund