1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Deftig-heftiges aus der Welt der Politik

Deftig-heftiges aus der Welt der Politik

Fünf Kabarettisten haben auf Einladung der Eifel-Kulturtage in Wittlich-Wengerohr beste Unterhaltung geboten. Sie nahmen die politische Landschaft mit ihren vielen Facetten aufs Korn.

Wengerohr. Die Eifel-Kulturtage hatten zum Dinner geladen. Im ausverkauften Bürgersaal in Wengerohr servierte der Kulturverein "Die Schlachtplatte- Politisches Kabarett für Feinschmecker".
Deftig, heftig und messerscharf ging es zur Sache. Die fünf Kölner Kabarettisten Maria Grund-Scholer, Jens Neutag, Robert Griess und das Duo Onkel Fisch sezierten die politische Landschaft mit ihren Widersprüchen, falschen Versprechungen, ahnungslosen Politikern und die daraus resultierenden Konsequenzen, die der Normalbürger zwar nicht zu verantworten, aber zu tragen hat.

Alle bekommen ihr Fett weg


Ob als Ensemble oder in Soloeinlagen überzeugten die Fünf und animierten das Publikum immer wieder zu begeistertem Szenenapplaus. Alle bekamen ihr Fett weg: AfD, Blatter und die anderen üblichen Verdächtigen. Jens Neutag widmete sich dem Handwerker im Mann, der alles und jeden fachmännisch dübeln will, und erntet beim Publikum schenkelklopfenden Beifall.
Robert Griess, alias Stapper, Ur-Kölscher Asi-Adel, verstand es hervorragend dem kölschen Humor Geltung zu verschaffen. Maria Grund-Scholer imitierte Angela Merkel. Wer glaubt, in dem Zusammenhang schon alles gehört zu haben, lag da falsch: mit Bravour parodierte sie "Mutti" und gab dem "Volk" die Möglichkeit, vorformulierte Fragen an sie zu stellen. Das perfekt eingespielte Duo, Adrian und Marcus von Onkel Fisch, glänzte mit Wortwitz und komödiantischem Talent. Hermann Hochscheid, Wittlich: "Wir sind völlig begeistert!" Manfred Bierey, Manderscheid: "Das war mal richtiges Kabarett. Super Abend".
Die nächste Veranstaltung der Eifel-Kulturtage ist am Samstag, 4. Juni, in Gillenfeld. Auf dem Programm steht der Comedien Stephan Bauer mit seinem Programm "Auf der Suche nach dem verlorenen Mann". red
Weitere Infos unter
<%LINK auto="true" href="http://www.eifel-kulturtage.de" text="www.eifel-kulturtage.de" class="more"%>