Demokratie im Klassenzimmer

Neben neuen Klassensprechern und deren Vertretern haben die Schüler der Rosenberg-Schule in Bernkastel-Kues auch einen neuen Schülervertreter gewählt: Es wurde Florentin Haxhijaj. Er wird von zwei Mitschülern vertreten.

Bernkastel-Kues. Deutschland hat gewählt - und damit sind nicht nur die Bundestagswahlen gemeint. Auch die Schüler an der Rosenbergschule in Bernkastel-Kues haben abgestimmt. Neuer Schülervertreter

Sie haben ihre Klassensprecher und deren Stellvertreter bestimmt. Wie die Rosenbergschule mitteilt, wählten die Schüler zudem auch einen neuen Schülervertreter plus Vertreter. Es wurde Florentin Haxhijaj. Er wird künftig vertreten durch Michelle Waschke und Marco Klett. Beteiligung im Kontext Schule

Schülermitwirkung und Schülermitbestimmung gehören zu den gesetzlich und landesrechtlich geregelten Beteiligungsstrukturen von Schülern im Kontext Schule. Durch die Wahl von Klassensprechern sowie deren Vertretern soll den Schülern ein umfassendes demokratisches Verständnis vermittelt werden. redDie Klassensprecher der Rosenberg-Schule und deren Vertreter: Jamie Moses und Saskia Schmitz (Klasse 1), John Ahten und Jennifer Krüger (Klasse 2), John Paul Hendel und Janis Elias Jacobs (Klasse 3), Mirko Brech und Felix Huston (Klasse 4), Mika Bohorc, Clara Thullen und Rafael Steyaert (Klasse 5), Leonie Mertz und Selma Dalkilic (Klasse 6), Florentin Haxhijaj und Sarah Pitsch (Klasse 7), Michelle Waschke und Florian Becker (Klasse 8), Steffi Barth und Marco Klett (Klasse 9), Jenny Kils, Charlotte Henn und Jonathan Brödner (Klasse 10) und David Schramm und Linda Walther (Klasse 11).rosenberg-schule.de