Der 2007er steht im Mittelpunkt

Zum zehnten Mal präsentieren Kröver Winzer am Pfingstsonntag in der Mittelmoselhalle Kröv ihre Weine. 100 Weine und Sekte von 14 Weingütern können verkostet werden. Gleichzeitig ist dort die Ausstellung "Wein und Architektur" zu sehen.

Kröv. Zwei Abende haben die beteiligten Winzer intensiv geprobt. Die Frage, die zu beantworten war, lautete: Welcher Wein darf bei der großen Weinpräsentation am Pfingstsonntag dem Publikum vorgestellt werden? Entspricht er den selbst gesetzten Qualitätsansprüchen, oder muss der Winzer ihn wieder zurückziehen, weil der Wein nicht gut genug ist? Die strenge Bewertung hat sich bewährt. Bereits zum zehnten Mal präsentieren Kröver Winzer, diesmal machen 14 mit, in der Mittelmoselhalle ihren Wein. Zur Verkostung kommen vorrangig Weine des neuen, hervorragenden Jahrgangs 2007. Seit einigen Wochen ist der 2007er in der Flasche

Bei der Präsentation können die Besucher von Tisch zu Tisch gehen, sich die Weine vom Winzer einschenken lassen und Fragen stellen. Diesmal werden wieder 300 Weinfreunde erwartet, die vor allem gespannt sein dürften, wie sich der 2007er, nachdem er seit einigen Wochen in der Flasche ist, entwickelt hat. Gleichzeitig ist in der Mittelmoselhalle während der Weinpräsentation die Ausstellung "Architektur und Wein" zu sehen. Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Weinbauverbände und das Weinbauministerium haben seit 2005 die Verbindung von Bau- und Weinkultur in einer landesweiten Initiative aufgegriffen und mittels Symposien und Ausstellungen umgesetzt. Die Präsentation zeigt eindrucksvoll, dass auch die Winzer im Land längst Geschmack an moderner Architektur gefunden haben. Für Michael Coridaß, Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, wird zeitgenössische Architektur mehr und mehr zum integralen Bestandteil eines Marketingkonzeptes für Weinbaubetriebe. Die Ausstellung zeigt eine Reihe von Beispielen: Vinotheken, Abfüllhallen, Kelterhäuser und Verkaufsräume. Bestehendes und Neues verbinden

Für die Architekten besteht die Herausforderung darin, den Reiz von Bestehendem und Neuem zu verbinden, damit es modern aber trotzdem sinnlich wirkt. Wein-Marketing-Experte Otto Schätzel vom DLR Rheinhessen in Oppenheim meint: "Die stark sinkenden Marktanteile im mittleren Preissegment werden die Winzer in den kommenden Jahren auch zu solchen Investitionen zwingen, um als Direktvermarkter gegen die Billigkonkurrenz bestehen zu können." Die Weinpräsentation der Kröver Winzer am Sonntag, 11. Mai, beginnt um 17 Uhr in der Mittelmoselhalle Kröv, Karten zum Preis von 13 Euro gibt es bei der Tourist-Information Kröv und den teilnehmenden Weingütern, Karten sind außerdem an der Tageskasse für 15 Euro erhältlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort