Der Bart muss wachsen

WINTRICH. (cb) 2007 ist in Wintrich wieder Passionsspielzeit. Die Zahl der Aufführungen wird ausgeweitet, 10 000 Besucher werden erwartet.

Der Moselort Wintrich hat etwas zu bieten, womit kein anderer Ort weit und breit mithalten kann: die Passionsspiele. Die finden zwar nur alle fünf Jahre statt, haben aber eine Resonanz gefunden, die Appetit macht. Zirka 8000 Besucher verfolgten 2002 die 24 Aufführungen in der Kirche. 2007 werden es nach Auskunft von Ortsbürgermeister Dirk Kessler, der in der Leidensgeschichte Jesu den Verräter Judas spielt, bereits 30 Aufführungen sein. Und damit wird auch Platz für mehr als 10 000 Besucher bestehen. Gespielt wird freitags, samstags und sonntags. Die Akteure, allesamt Laien, sind bereits heiß auf die Aufführungen. Die Proben starten im Frühjahr 2006. Die heiße Phase beginnt dann im Frühsommer. Dann müssen Bärte und Haare wachsen. Perücken oder angeklebte Bärte haben weiter keine Chance. Kessler: "Sonst ginge ein Stück Originalität verloren." Im Jahr 2002 haben sich rund 200 Mitwirkende engagiert.