1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Der Gästebeitrag ist in Bernkastel-Kues beschlossene. Eine Interessensgruppe fordert aber eine Verschiebung

Gästebeitrag : Die Diskussion um den Gästebeitrag geht weiter

Im Februar soll es in Bernkastel-Kues eine weitere Informationsveranstaltung geben.

Die Einführung eines Gästebeitrags von 1,50 Euro pro Nacht und Übernachtung zum 1. April ist  beschlossene Sache in Bernkastel-Kues. Wie berichtet fordert eine Interessensgruppe von etwa 40 Hoteliers und Pensionsbetreibern dass die Einführung bis 2019 verschoben wird. Sie monieren unter anderem die Höhe des Beitrages. Die Berechnung stimme nicht. Angemessen sei höchstens ein Betrag von 50 Cent. Auch dass sie gezwungen seien, das Geld bei den Gästen einzukassieren, sei so nicht hinnehmbar. Da die Prospekte für 2018 gedruckt seien, habe auch keine Möglichkeit bestanden, die Urlauber auf den Gästebeitrag aufmerksam zu machen. Moniert wird weiter, die Hoteliers und Pensionsbetreiber seien nicht genug eingebunden worden.

Für den Stadtrat ist der Gästebeitrag ein Muss. Die meisten Ratsmitglieder sehen auch kein Informationsbedürfnis. Es gibt aber  auch andere Stimmen. Terminiert ist eine Infoveranstaltung noch nicht. Voraussichtlich werde sie in der ersten oder zweiten Februarwoche stattfinden, sagt Stadtbürgermeister Wolfgang Port (CDU). Nach seiner Meinung gibt es höchstens noch „Unwissenheit“ aber keine „Ungereimtheiten“ wie es Ratsmitglied Robert Wies (FDP) in der Stadtratssitzung  ausdrückte.