Der gute Freund der Kassenwarte

Wer mit dem Gedanken spielt, einen Verein zu gründen und dabei auf die Unterstützung der Stadt Wittlich hofft, hat gute Chancen. Denn die Säubrennerstadt ist rege am örtlichen Vereinsleben beteiligt. Der TV zeigt, wo Wittlich überall mitmischt und welche Organisationen davon am meisten profitieren.

Wittlich. Deutschlandweit gibt es mehr als eine halbe Million Vereine und Verbände. Manche bestehen nur aus einer Handvoll Mitgliedern, andere aus zigtausenden. Die Wahrscheinlichkeit, in mindestens einer dieser Organisationen Mitglied zu sein, ist also recht groß. Manche suchen sich diese Mitgliedschaft bewusst, andere sind nur deshalb Mitglied, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort waren - zum Beispiel samstagmorgens vor einem Supermarkt. Und dann gibt es auch welche, die gezielt ausgesucht werden oder sich sogar dazu verpflichtet fühlen, einem Verband oder Verein beizutreten. Die Stadt Wittlich ist so ein Kandidat. Als Kommune kommt man leicht zu der einen oder andere Mitgliedschaft. Und so kommt im Lauf der Zeit einiges zusammen. Laut Jan Mußweiler, Pressesprecher der Stadt, ist Wittlich gegenwärtig in 38 Vereinen und Verbänden vertreten. Manche Mitgliedschaften, wie beispielsweise die im Host Nation Council Spangdahlem, ProLibris Trier oder aber dem Förderverein Gefangenenbüchereien, sind freiwillig und dienen in erster Linie der Unterstützung dieser Organisationen. Andere Mitgliedschaften wiederum sind mehr oder weniger unumgänglich. Dazu zählen vor allem die in den beiden Kommunalverbänden Städtetag Rheinland-Pfalz und Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz. Wie Mußweiler erklärt, sind diese Verbände für Wittlich deshalb wichtig, weil sie die Interessen der Stadt vertreten - in politischen und juristischen Angelegenheiten und das sowohl auf Landes- als auch auf Bundes- und Europaebene. 82 000 Euro für Sportförderung

Die Höhe der Beiträge richtet sich dabei nach der Einwohnerzahl. Von den rund 37 000 Euro, die in diesem Jahr im städtischen Haushalt für Mitgliedsbeiträge eingeplant sind, fließen damit allein 13 662 Euro in die Verbandskasse des Städtetags Rheinland-Pfalz und weitere 10 423 Euro in die des Gemeinde- und Städtebunds. Auf Platz drei der teuersten Mitgliedschaften steht weit abgeschlagen der Kommunale Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz, dessen Kassenwart sich in diesem Jahr immerhin über 2175 Euro aus Wittlich freuen kann. Die restlichen rund 10 700 Euro verteilen sich auf die übrigen 35 Mitgliedschaften (siehe Extra). Doch unterstützt die Stadt Wittlich das Vereinsleben auch jenseits der Mitgliedschaft. So stehen im aktuellen Haushalt beispielsweise 82 000 Euro für die allgemeine Sportförderung zur Verfügung. Damit abgedeckt werden beispielsweise Zuschüsse für Umbau und Sanierung von Vereinsgebäuden. Weitere 80 000 Euro gehen im Rahmen der Kulturförderung an den Jazzclub Wittlich, den Musikkreis Wittlich, die Kreismusikschule sowie die Volkshochschule. Und auch die Musikvereine wurden im vergangenen Jahr mit 7400 Euro unterstützt. Finanzielle Beteiligungen im Rahmen der Kulturförderung sind zudem auch möglich, wenn örtliche Vereine die Partnerstädte Wittlichs besuchen. Darüber hinaus können die Vereine die Synagoge umsonst nutzen. Gleiches gilt auch für die Sportstätten. Anders als Bitburg, wo die städtischen Gremien 2011 im eigenen Vereinsleben mal etwas entrümpelt haben und infolgedessen die Zahl der Mitgliedschaften von 31 auf 24 reduziert wurde, hat Wittlich nach Auskunft der Stadt in den vergangenen Jahren keine Mitgliedschaft gekündigt. Extra

Wittlich ist Mitglied in folgenden Einrichtungen: Städtetag Rheinland-Pfalz, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz, Kommunaler Arbeitgeberverband, Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement, Landesverband der Standesbeamten Rheinland-Pfalz, Museumsverband Rheinland-Pfalz, Bundesverband der Kommunalkassenverwalter, Europäischer Kommunalwaldbesitzerverband, Deutscher Bibliotheksverband, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, Waldbesitzerverband Rheinland-Pfalz, Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz, Kreisfeuerwehrverband und Kreisjugendfeuerwehrverband Bernkastel-Wittlich, Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Host Nation Council, Kommunalakademie Rheinland-Pfalz, German-Facility-Management-Association, Initiative Region Trier, Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs, Creditreform Trier, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall, Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland, Interessengemeinschaft der Jagdgenossenschaft und Eigenjagdbesitzer, Verein Moselwein, Maschinen- und Betriebshilfsring Trier-Wittlich, Stadtmarketing Wittlich, Moseleifel Touristik, Moselland Touristik und ProLibris Trier. Weiter bestehen Mitgliedschaften in Fördervereinen folgender Institutionen: Universität Trier, Fachhochschule Trier, Emil-Frank-Institut, Leseförderung Trier, Kreismusikschule Bernkastel-Wittlich, Gefangenenbüchereien Deutschland, Eifelverein und Eifelmuseen.