Der heilige Sebastian kommt heim

Wittlich · Die Figur des heiligen St. Sebastian ist nach rund 210 Jahren anlässlich der Ausstellung "Ohnmacht und Grauen - St.

Rochus, St. Sebastian und die Pest im 17. Jahrhundert" in die Galerie im Alten Rathaus zurückgekehrt. Geschaffen wurde sie Anfang des 18. Jahrhunderts und hat danach den Hochaltar in der ehemaligen Wittlicher Franziskanerkirche geschmückt. 1805 wurde sie im Zuge der Säkularisierung versteigert. Dr. Barbara Mikuda-Hüttel und ihrem Mann Richard ist es gelungen, die Figur des Sebastian, der als Heiliger gegen die Pest verehrt wurde, in einem Dorf in der Eifel ausfindig zu machen und für die Dauer der Ausstellung zurück nach Wittlich zu bringen. Die Vernissage ist am Sonntag, 20. Oktober, um 11 Uhr im Alten Rathaus. (noj)/TV-Foto: Nora John