Der Herbst ist eröffnet

"Fest der 100 Weine" - unter diesem Motto hatten die Enkircher Weingüter wieder ihre Tore zum traditionellen Herbstfest geöffnet.

Enkirch. (bat) Mit "Oh Mosella" von "Bacchus" Dieter Kanski und der Eröffnungsrede von Ortsbürgermeister Roland Bender wurde das Herbstfest in Enkirch, das "Fest der 100 Weine", im Weingut Erhard Bartz eröffnet. Die Vertreter der teilnehmenden Weingüter sowie Weinkönigin Nadja und Weinprinzessin Andrea nahmen an dem kleinen Umtrunk teil, mit dem in das erste Herbstfest-Wochenende gestartet wurde.

In den Kellern und Scheunen, in denen in Kürze die Trauben gekeltert werden, kann man jedes Jahr am zweiten und dritten Wochenende im September alte und neue Weine genießen. Eine Vielfalt an regionalen Speisen erfreute die Gaumen der Gäste.

Von Speckkuchen bis Tresterfleisch, von Spundekäs über Zwiebelkuchen bis Kaffee und Torten reichte das Angebot, wobei jedes Weingut auch mit seinen eigenen Spezialitäten aufwartete. Bei einem Quiz rund um den Wein musste man in jedem der acht Weingüter den Namen eines Gegenstandes herausfinden und in das Lösungswort auf dem Teilnahmeschein eintragen. Viel Abwechslung für die Besucher bedeutet gleichzeitig viel Arbeit für die Winzer, ihre Familien und die anderen fleißigen Helfer, aber: "Man sieht sich", man redet und trinkt miteinander und man lernt sich kennen. Dazu laden die Enkircher Winzerbetriebe auch am kommenden zweiten Herbstfest-Wochenende ein.

Mehr von Volksfreund