Der neue Schützenkönig in Osann-Monzel heißt Holger Hees

Der neue Schützenkönig in Osann-Monzel heißt Holger Hees

Der Bürgerschützenverein (BSV) Osann-Monzel hat einen neuen Schützenkönig. Den Vogel abgeschossen hat in diesem Jahr Holger Hees.

Bevor es allerdings soweit war, wurden die beiden Ritter herausgeschossen. Den linken Flügel traf Hees mit dem 111. Versuch und wurde damit vorerst zweiter Ritter. Der erste Ritter Rolf Braun schoss den rechten Flügel mit dem 32. Schuss ab. Beim Ritterschießen nahmen 14 Vereinsmitglieder teil.

Danach begann das Königsschießen. In einem spannenden Wettkampf konnte sich der ambitionierte Schütze nach dem 45. Schuss gegen seine sieben Kontrahenten durchsetzen. Auch für Matthias Sailer gab es einen Grund zum Feiern. Der zweite Rittertitel ging an ihn. Die Königsproklamation fand im Gemeindehaus Osann statt. Neben den angereisten Gastvereinen freuten sich die Mitglieder des BSV, die Weinhoheiten der Gemeinde Osann-Monzel sowie den Ortsbürgermeister Armin Konz begrüßen zu dürfen. Auch einige Osann-Monzeler wollten sich diese traditionsreiche Feierlichkeit nicht entgehen lassen.

Bevor Bernhard Marmann als Schießsportleiter im Namen des gesamten Vereins den alten König Michael Nelius entließ und sich für seine Unterstützung bedankte, wurde die Königskette an den amtierenden König Holger Hees übergeben. Zunächst wurden der Jugendprinz Niclas Christ (mit dem 22. Schuss) sowie die Jugendritterin Gina Zimmer (mit dem 33. Schuss) geehrt.

Zusätzlich wurde der neue Kaiser Marcus Schmitz beglückwünscht. Alle zehn Jahre können alle ehemaligen und der amtierende König bei diesem Wettkampf mitmachen. Marcus Schmitz traf das Ziel mit nur einem Millimeter Abstand. An diesem Wettkampf nahmen insgesamt elf Könige teil.