Der Richter hat das Wort

Wegen gefährlicher Körperverletzung müssen sich vier junge Männer aus dem Raum Bitburg vor Gericht verantworten.

Bernkastel-Kues. (cb) Die Polizei hat vier junge Männer (alle um die 20 Jahre alt) ermittelt, die beschuldigt werden, am Samstag, 1. September, Besucher des Weinfestes der Mittelmosel angegriffen hatten. Vier Besucher wurden bei der Prügel- und Tritt-Attacke verletzt, einer so schwer, dass er für längere Zeit verletzt war und nicht arbeiten konnte. Wie berichtet, überquerten die Männer frühmorgens mit einem Auto die Weinstraße vom Moselparkplatz hin zur Grabenstraße. Der Fahrer kurbelte das Fenster herunter und sprach dort stehende Weinfestbesucher gleich aggressiv an. Die Passanten machten den Weg frei. Das Fahrzeug hielt aber etwa 20 Meter weiter an, und die vier Insassen sprangen heraus. Die Täter waren mit einem Fahrzeug mit Bitburger Nummer unterwegs. Die Fahndung blieb aber zunächst erfolglos. Nach umfangreichen Zeugenbefragungen, war es der Bitburger Polizei nun möglich, die mutmaßlichen Täter mit den Vorgängen zu konfrontieren. Der Autobesitzer ist der Polizei als Schläger bekannt. Die Männer werden sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen. Außerdem, so Helmut Kaspar, Leiter der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, werden sie möglicherweise mit Regress-Forderungen der Verletzten konfrontiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort