"Der Schatz des Königs"

Stadtführer und Krimi in einem Buch, sind die Spezialität von Autor Jens Buchner. Schauplatz ist Traben-Trarbach und Umgebung. Buchner stellt den neuen Moselkrimi-Stadtführer am Sonntag, 14. Dezember, im Weingut Emil Franz vor.

Traben-Trarbach. "Der Schatz des Königs" heißt der zweite Moselkrimi-Stadtführer des Autoren und Journalisten Jens Buchner. Am Sonntag, 14. Dezember, 20 Uhr stellt er das Buch in der "Gemütlichen Winzerschenke" im Weingut Emil Franz vor. "Der Schatz des Königs" spielt in der neuen Verbandsgemeinde, und damit diesmal auch in Kröv. Dazu kommt die lokale Rockband "Herr Müller & sein Chauffeur". Die Story: Vor gut einem Jahr ist Jonas im Krimi-Abenteuer "Die Maske des Buddhas" aus Köln nach Traben-Trarbach gezogen. Zusammen mit seinem Hund Möppel - ein kleiner, schnaufender Mops - geriet er in ein wildes Abenteuer voller Intrigen, Götzen, Kult und lukrativer Geschäfte. Aber er und Möppel überstehen es dank Mut und Köpfchen und einer gehörigen Portion Hilfe, von oben glücklich und beinahe heil. Kaum später wird Jonas im neuen Moselkrimi "Der Schatz des Königs" auf einer Zugfahrt von Köln zurück nach Traben-Trarbach Zeuge einer blutigen Tat. Ein schwarzer Hüne erschießt direkt vor seinen Augen zwei junge Polizisten. Kurz darauf bricht Jonas auf einem Sonntagsspaziergang in einen tiefen Stollen am Mont Royal ein. Zuerst bleibt er im mächtigen Tafelberg der Mittelmosel, auf dem einst der französische Sonnenkönig die größte Festungsanlage Europas erbauen ließ, verschüttet. Nach seiner Rettung ist er während der mitunter rasanten Auflösung seines zweiten Krimi-Abenteuers auf den Rollstuhl angewiesen. Zudem herrscht hektischer Kommunalwahlkampf. Die streitbaren Nachbargemeinden Kröv und Traben-Trarbach sollen per Gesetz vereint werden. Und nicht nur das ruft manchen ,Ungeist‘ auf den Plan. Was steckt hinter den Gerüchten eines bald über die Stadt hereinbrechenden großen Unglücks?
Der Autor: Jens Buchner ist verheiratet und lebt mit Frau und Mops in Traben-Trarbach. Der Historiker ist Kultur- und Weinbotschafter der Mosel. Er arbeitete als Journalist, PR-Referent, aber auch als Lokführer und evangelischer Geistlicher im Ehrenamt. Seit August bietet der von ihm geführte Stadtgeschichten Verlag regelmäßig Krimiführungen an.
Der Abend: Einlass ist ab 19.30 Uhr, der Beginn um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es beim Trarbacher "Dein Buchladen" in der Brückenstraße 22, im Trabener "Weingut Emil Franz" (Am Bahnhof 24) und der "Buchhandlung Lebenstedt", Robert-Schuman-Straße 75 in Kröv. Im Vorverkauf kostet das Krimi-Event elf Euro, an der Abendkasse zwölf Euro. red

Mehr von Volksfreund