Der Wein erfreut des Menschen Herz

Der Wein erfreut des Menschen Herz

REIL. "Der Wein erfreut des Menschen Herz", heißt es in der Bibel. Mehr als 300 Mal wird das edle Getränk in der Bibel erwähnt. Der Wein ist in der jüdischen und christlichen Kultur verankert. Bei einer geistlichen Weinprobe in der Reiler Pfarrkirche wurde der biblisch-religiöse Aspekt besonders betont.

Wer kennt sie nicht, die biblische Geschichte von der Hochzeit zu Kanaa? Weil es an Wein mangelte, verwandelte Jesus Wasser in Wein. Ebenso bekannt dürfte das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg sein. In der Eucharistiefeier hat Wein bei der Wandlung gar eine mystische Bedeutung. Das Thema Wein zieht sich wie ein roter Faden durch die Bibel. Wein ist nicht nur ein edles Getränk, er ist auch ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Warum daher nicht eine Weinprobe in eine Kirche verlegen und dabei biblische, zum Nachdenken anregende Text vorlesen und kommentieren? In Reil wurde dieser Versuch unternommen, und es war ein besonderes, ein besinnliches Erlebnis. Thorsten Melsheimer stellte zwölf Weine aus Reiler Weingütern vor, Pfarrer Andreas Scherer las dazwischen passende biblische Texte vor, die Pfarrer Herbert Daun kenntnisreich kommentierte. Kirchenmusikerin Daniela Leininger spielte die Orgel, die Gemeinde stimmte fröhlich mit ein, das Mandolinenorchester Reil brachte zarte Instrumentalstücke zu Gehör. Die Reiler Jugendgarde schenkte die Weine aus. Von ursprünglich-säurebetonten Weinen bis zu "modernen" aromatisch-feinfruchtigen Weinen reichte die Palette der präsentierten Rebensäfte. Nicole Kochan, Gebietsweinkönigin von Mosel-Saar-Ruwer, bewertete diese außergewöhnliche Form der Präsentation in den historischen Gemäuern einer Kirche auch als Ansporn dafür, sich für den Erhalt des Weinbaus in der einmaligen Kulturlandschaft Mosel einzusetzen. Ellen Greis, Ortsweinkönigin von Reil, stellte das Bemühen der Winzer heraus, konsequent auf Qualität zu setzen. Bereits die Bibel weiß: Dort, wo Reben wachsen, sind die Menschen reich gesegnet.