1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

"Die andere Heimat": Weltpremiere in Venedig

"Die andere Heimat": Weltpremiere in Venedig

Die Neuigkeiten zum Film "Die andere Heimat" von Edgar Reitz überschlagen sich: Nun steht fest, dass der Film auf der Ende August beginnenden Biennale in Venedig gezeigt wird. Außerdem hat die Edgar Reitz Filmproduktion drei Trailer veröffentlicht. Wann die Premiere des Dokumentarfilms in Morbach präsentiert wird, ist noch unklar.

Morbach/Simmern/München/Venedig. Ursprünglich wurde die Weltpremiere des neuesten Films von Edgar Reitz "Die andere Heimat" für Simmern angekündigt (der TV berichtete). Doch da kam die Biennale dazwischen. Nun ist klar: Die Weltpremiere wird im Rahmen der Filmfestspiele vom 28. August bis 7. September in Venedig laufen. Dort wird der Streifen, der von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnet wurde, außerhalb des Wettbewerbs gezeigt.
Viele Details noch zu klären



Für die Deutschlandpremiere am 28. September in Simmern laufen derzeit die Planungen auf Hochtouren. Sowohl die Stadt als auch das Team um Edgar Reitz und den Filmverleih Concorde arbeiten zurzeit daran, die große Erstaufführung vorzubereiten. Auch wenn noch viele Details vorab zu klären sind, so steht bereits einige Wochen vor der Veranstaltung im Simmerner Pro-Winzkino und in der Hunsrückhalle fest, dass das Kontingent von 1400 Plätzen an beiden Spielorten bis zum letzten Rang ausgereizt sein dürfte.
Eine weitere Neuigkeit: Drei Trailer zu "Die andere Heimat" hat die Edgar Reitz Filmproduktion mittlerweile im Internet veröffentlicht.
Es sind drei kurze szenische Appetithappen, die belegen, was der Regisseur im Gespräch vor einigen Wochen in Simmern angedeutet hat. Reitz sprach damals von der besonderen künstlerischen Qualität des Films, von der enormen Dichte und Tiefgründigkeit der Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die durchweg in digitaler Qualität erfolgt sind.
Ab dem 3. Oktober kommt "Die andere Heimat" dann offiziell ins Kino. Parallel zum Filmstart erscheint im Schüren Verlag auch das begleitende Filmbuch von Edgar Reitz mit dem Titel "Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht. Das persönliche Filmbuch von Edgar Reitz".
Blick hinter die Kulissen



Und wie sieht es mit der Premiere in Morbach aus? Dort soll der Dokumentarfilm "Making of Heimat" erstmals gezeigt werden. Dieser wirft einen Blick hinter die Kulissen des neuen Reitz-Epos. Ein Termin steht aber noch nicht fest. Brigitte Heintel, Beigeordnete der Gemeinde Morbach, sagte auf TV-Anfrage: "Auf Wunsch von Herrn Reitz wurde die Premiere, die ursprünglich im September sein sollte, verschoben. Noch ist kein neuer Termin gefunden worden." Auch wann das Café Heimat im Elternhaus von Edgar Reitz öffnet, steht laut Heintel noch nicht fest. In dem Café im Morbacher Zentrum werden die Original-Drehbücher und die Schreibmaschine, auf denen Edgar Reitz die Bücher geschrieben hat, gezeigt. Kostüme und andere Requisiten werden in einem schwarzen Raum in beleuchteten Vitrinen ausgestellt. Großformatige Bilder mit Filmszenen zieren die Wände. Filme werden per Beamer vorgeführt.
Die drei Vorschaufilme zu "Die andere Heimat" sind im Internet auf www.volksfreund.de zu sehen.