1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die andere Seite des Nikolaus von Kues

Die andere Seite des Nikolaus von Kues

Nikolaus von Kues, der Kosmograf: Der Wissenschaftler Thomas Horst von der Universität Lissabon beleuchtet in einem Vortrag am Sonntag die Fähigkeiten des Bernkastel-Kueser Humanisten in der Kosmografie.

Bernkastel-Kues. In der Reihe "Ein Sonntagnachmittag in der Kueser Akademie" wird am Sonntag, 19. Juli, ab 17 Uhr der Kosmograf Nikolaus von Kues vorgestellt. Dr. Thomas Horst von der Universität Lissabon spricht in der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte, Gestade 6, zweiter Stock.
Sein Thema: Nikolaus von Kues beschäftigte sich als gebildeter Humanist nicht nur mit philosophisch-theologischen, sondern auch mit naturwissenschaftlichen Fragen, zu denen neben der Mathematik, Astronomie und Kartografier allem die Kosmografie gehört. Der Globus wie auch der Kartograf begegnen dem Leser in seinen Spätschriften als Gleichnisbilder. Es sind in seinem Erbe jedoch auch diese wissenschaftlichen Instrumente erhalten.
Der Vortrag beabsichtigt, einen Überblick über diese Thematik zu bieten und wird neben seinen iberischen Verbindungen insbesondere die kosmografischen Objekte vorstellen, die im Umfeld des großen Universalgelehrten aus Bernkastel-Kues entstanden sind. Vor dem Vortrag wird ab 16 Uhr Kaffee angeboten.
Der Eintritt kostet fünf Euro, Schüler und Studenten haben freien Zutritt. red

Nähere Informationen gibt es in der Kueser Akademie unter Telefon 06531/9734288