Die Burg bebt

DHRONECKEN. Ist die Burg Dhronecken ein Schauplatz einer der ältesten deutschen Sagen, des Nibelungenliedes, und der Stammsitz des Hagen von Tronje? Um diese Frage dreht sich eine Podiumsdiskussion am Sonntag um 9.30 Uhr im Rahmen des 21. Burgfestes, das am 5. und 6. Juli stattfindet.

Uwe Anhäuser, freier Autor, Dr. Armin Faust aus Idar-Oberstein, Germanist und Studienrat am Gymnasium Idar-Oberstein, Dr. Jürgen Breuer aus Worms und TV -Redakteur Axel Munsteiner sind die Podiumsgäste. Die Podiumsdiskussion ist nur einer der vielen Programmpunkte des Burgfestes, das vom "Trierischen Volksfreund" präsentiert wird. Die Palette reicht von Minnesang zum Punk. Hotte Schneider und Jürgen Thelen geben um 15 Uhr das "Schinderhannes-Spektakel".