Die Burgen im Hunsrück

Der Historiker Alexander Thon hat kürzlich ein Buch mit aktuellen Forschungsergebnissen zu Burgen im Hunsrück vorgestellt. Unter anderem präsentiert er, was er zur Wasserburganlage Baldenau herausfand.

Hundheim/Koblenz. "... wo trotzig noch ein mächtiger Thurm herabschaut - Burgen im Hunsrück und an der Nahe" lautet der Titel eines Buchs, das Alexander Thon kürzlich im Landesbibliothekszentrum in Koblenz vorgestellt hat. Der Autor beschreibt etliche mittelalterliche Wehranlagen, die zwischen den Flüssen Mosel und Nahe im Hunsrück liegen und die die Landschaft seit Jahrhunderten geprägt haben. In seinem Buch gibt er einen Überblick anhand aktueller Forschungsergebnisse über die Burgen und ihre Entwicklung vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Dazu zählen die Schmidtburg als Sitz der Emichonen und späteren Wildgrafen, das malerische Ensemble von Alter Burg und Neuem Schloss über Idar-Oberstein, Sponheim als Stammburg des gleichnamigen Grafengeschlechts, die Wasserburg Baldenau oder das auf einem Felsriff gelegene Steinkallenfels.
Alexander Thon studierte Rheinische Landeskunde, Alte Geschichte und Vergleichende Religionswissenschaft in Bonn. Er arbeitet als freier Historiker und Autor. red