Die Dilldappen feiern närrisches Jubiläum

Die Dilldappen feiern närrisches Jubiläum

Der Morbacher Karnevalsverein KG Dilldappen feiert in der kommenden Session sein 8 mal 11-jähriges Bestehen. Närrischer kann ein Termin für die Jubiläumssitzung nicht sein: Das große Fest ist am 11. November 2011.

Morbach. Die Fastnachtssaison beginnt früh für die Narren der Morbacher Dilldappen: Am 11.November findet die Jubiläumssitzung statt, denn im Jahr 1924 sind die Dilldappen unter dem Namen Dicke-Donnerstagsgesellschaft gegründet worden. Zwar besteht der Verein rein rechnerisch dann erst 87 Jahre, doch gezählt wird in der Session, die vom 11. November bis zum Aschermittwoch des kommenden Jahres dauert. "Und 2012 bestehen wir 8 mal 11 Jahre", sagt der Vereinsvorsitzende Frank Retzler.
Die Morbacher Dilldappen haben 125 Mitglieder. Rund die Hälfte davon sind jünger als 18 Jahre. Fastnacht ist am Kommen, so Retzler. Sowohl bei der Jugend als auch bei den Elferräten spüren die Dilldappen einen Zulauf. "Es kommen jetzt auch immer mehr Jungen", erklärt der Vorsitzende. Viele Mädchen sind bereits in den Garden aktiv. Die Dilldappen haben eine Minigarde, eine Nachwuchsgarde und eine Funkengarde. "Wir sind sehr stolz auf unsere Jugendarbeit", sagt Retzler.
Sechs Vorsitzende in 88 Jahren


Offensichtlich werden viele Morbacher im wahrsten Sinne des Wortes als Fastnachter geboren, denn zahlreiche Eltern treten bei Kappensitzungen mit ihren Kindern auf. "Wir haben eine schöne Synthese von jung bis alt", sagt Retzler. Eine weitere Besonderheit: In den 88 Jahren seit der Gründung ist Retzler erst der sechste Vorsitzende des Vereins. Zum Elferrat gehören 22 Männer, aber keine Frau. Das verbietet die Satzung des Vereins. Dafür gehören zwei Frauen dem Vorstand an.
Der Höhepunkt der Vereinsaktivitäten ist immer vor den tollen Tagen am Ende des Winters. Dann veranstalten die Dilldappen zwei Kappensitzungen und eine Jugendsitzung. "Die Sitzungen werden mit einem Marsch eröffnet, der extra für die Dilldappen geschrieben wurde", sagt Retzler. Am Rosenmontagszug, den der Festausschuss veranstaltet, sind die Karnevalisten naturgemäß stark eingebunden. Aber am Aschermittwoch ist dann nicht alles vorbei, denn die Dilldappen sind das ganze Jahr über aktiv. Neben Grillfesten und Ausflügen, die den Zusammenhalt im Verein fördern, und zahlreichen Vorstandssitzungen, "die oft an eine Kappensitzung erinnern", lacht Retzler, veranstalten die Dilldappen Partys an der Kirmes und am Weihnachtsmarkt. "Wir brauchen die Einnahmen, denn die Kappensitzungen sind nicht kostendeckend", sagt der Vorsitzende. "Die Finanzierung des Vereins ist immer wieder eine Herausforderung."
Trotz der vielen Mitglieder brauchen die Dilldappen bei den Kappensitzungen Helfer aus anderen Vereinen: "Wir können ja nicht auf der Bühne stehen und gleichzeitig Getränke verkaufen", sagt Retzler.Extra

Die Jubiläumssitzung ist am 11. November im Festsaal Morbach. Um 20.15 Uhr geht es los. Von den 9,99 Euro, die die Besucher für den Eintritt zur Jubiläumssitzung zahlen, spenden die Dilldappen 1,11 Euro an den Christlichen Hospizverein. Der Karnevalsverein knüpft damit an eine alte Tradition an. Aus den Überschüssen des Dicke-Donnerstagsballs aus dem Anfangsjahren der Dilldappen, wurden ärmere Familien in Morbach unterstützt. cst

Mehr von Volksfreund