Die einfachen Dinge des Lebens

PLATTEN. Wann hatten Sie ihr letztes Vorstellungsgespräch? Wissen Sie noch, worauf es ankommt? Viele wissen es nicht, weil ihr letztes Vorstellungsgespräch oft Jahrzehnte zurück liegt, sagt Cornelia Bloss. In Kursen und Einzeltrainings vermittelt sie Kenntnisse und hilft Frauen nach der Familienpause beim Wiedereinstieg in den Beruf.

"Viele Menschen nehmen ein Vorstellungsgespräch auf die leichte Schulter. Sie bereiten sich nicht ausreichend vor, und sehen nur ihre fachliche Eignung", erzählt Bloss. "Dabei haben Untersuchungen ergeben, dass Arbeitgeber zu 70 Prozent auf die Persönlichkeit schauen und nur zu einem geringen Prozentsatz auf die Kompetenz." Und deshalb versucht sie in ihren Kursen den Teilnehmern zu vermitteln, wie sie sich selbst am besten verkaufen. Oftmals haben Bewerber überhaupt keine Vorstellung davon, wie ein solches Bewerbungsgespräch vonstatten geht.Kurse für Arbeitslose

"Ich hatte einen Fall, da war ein Mann 35 Jahre im Beruf und verlor plötzlich seine Arbeit. Sein letztes Vorstellungsgespräch lag fast 20 Jahre zurück und fand an einem Biertresen statt, er hatte überhaupt keine Vorstellung, wie so etwas abläuft." Ihre Kurse gibt Bloss im Auftrag des Arbeitsamtes. In besonderen Fällen erteilt sie auch kostenpflichtigen Einzelunterricht. Neben Arbeitslosen schult sie auch noch Frauen, die nach einer Familienpause wieder arbeiten möchten. "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Frauen nach einer langen Arbeitspause vieles nicht mehr zutrauen. Sie haben Angst, dass sie Familie und Beruf nicht unter einen Hut bekommen. Ich helfe den Frauen, indem ich gemeinsam mit ihnen ihre jeweiligen Stärken herausarbeite." Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie die Frauen ihre Kompetenzen, die sie im Familienleben erlernt haben, im Beruf einsetzen können. Entsprechende Kurse gibt sie für den Club Aktiv aus Trier. Ihr Handwerk hat sie selbst in einer speziellen Ausbildung erlernt und eine Prüfung als Trainerin und Beraterin vor dem BDVT, dem Berufsverband der Verkaufsförderer und Trainer, abgelegt. Dabei handelt es sich um den Berufs- und Fachverband für alle, die sich mit systemischer Personalentwicklung, Weiterbildung und Training beschäftigen. Die Weichen für ihre heutige Tätigkeit wurden in der Telefonseelsorge gestellt. "Hier war ich immer wieder vor die Aufgabe gestellt, Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen weiterzuhelfen. Es hat mich gereizt, mehr daraus zu machen." Wer arbeitslos ist und Interesse an einem Bewerbungstraining hat, sollte sich bei seinem zuständigen Arbeitsvermittler über entsprechende Kurse informieren. Frauen, die nach einer Familienpause wieder arbeiten wollen, können sich unter anderem bei Club Aktiv in Trier unter der Telefonnummer 0651/97859-147 melden. Darüber hinaus bietet Cornelia Bloss auch kostenpflichtige Einzelcoachings an. Infos gibt's unter 06535/1427.