1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die Einnahmen sinken - die Erwartungen steigen

Die Einnahmen sinken - die Erwartungen steigen

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Gefangenenchor 1976 Traben-Trarbach gebeten. Diskutiert wurde über das Altstadtfest, die sinkenden Einnahmen sowie das Konzert der Don Kosaken, das für Dezember 2012 geplant ist.

Traben-Trarbach. (red) Es ging, wie immer, reibungslos über die Bühne: Beschlüsse wurden rasch gefasst, Termine abgenickt und die Vorstandswahlen wurden schnell abgehakt bei der Jahreshauptversammlung des Gefangenenchors 1976 Traben-Trarbach. Anschließend konnte der Vorsitzende Otto Zender gleich einen musikalischen Höhepunkt ankündigen, auch wenn man sich bis dahin noch ein wenig gedulden muss: Am 14. Dezember 2012 gastieren die Don Kosaken mit einem vorweihnachtlichen Konzert in Traben-Trarbach.

Keine ganz so positiven Nachrichten hatte Kassenwart Berthold Aatz mitgebracht: Der Kassenbestand, verkündete er, befinde sich seit der letzten Jahreshauptversammlung auf permanenter Talfahrt. Das verregnete und sehr mager besuchte Altstadtfest war mit ein Grund für diesen negativen Trend.

Otto Zender dankte allen Aktiven, dem Chorleiter Heinrich Kappel und besonders allen Helfern, die beim Umzug in den neuen Proberaum tatkräftig mitgeholfen hatten. Neben Dankesworten an die Sänger ließ Chorleiter Heinrich Kappel in seiner Ansprache das Vereinsjahr 2010 Revue passieren. Höhepunkte waren dabei ein Konzert in der barocken Klosterkirche St. Joseph zu Beilstein, ein Auftritt an der Oberen Starkenburger Mühle beim SWR4-Wandertag und die Teilnahme am Musikpavillon anlässlich der 135-Jahrfeier des Trierischen Volksfreunds.

Bei der Wahl zum Vorstand wurden der Vorsitzende Otto Zender, Schriftführer Heinrich Kappel, der stellvertretende Kassenwart Bernd Dühr und die Notenwarte Claus Keßler, Alois Heiser und Michael Burg ausnahmslos in ihren Ämtern bestätigt. Jürgen Hey übernimmt die Aufgaben eines Kassenprüfers vom ausscheidenden Walter Hündchen.

Ende 2010 verzeichnete der Chor 164 Mitglieder, darunter 20 Aktive. Sie werden im laufenden Jahr unter anderem an der Jungweinprobe, am Tag der offenen Weinkeller, am Altstadtfest, am Mühlentag und Hiewelfest in Starkenburg, am fröhlichen Weinmarkt und am Federweißenfest teilnehmen. Für den 19. August 2011 ist ein offenes Singen am Stadtturm geplant. no/ah