1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die Geschichte der Frauen im Blick

Die Geschichte der Frauen im Blick

Speziell zur Geschichte der Frauen im Hunsrück wird es ab April eine Ausbildung für Gästeführerinnen in Kirchberg geben. Noch sind einige Plätze frei.

Hunsrück. (red) Die Informationsveranstaltung zur Gästeführerinnen-Ausbildung in der Volkshochschule (VHS) in Kirchberg stieß auf großes Interesse. Die Veranstalterinnen - das Projektteam des Frauenforums, Karin Ochel-Spies, Monika Haager und Siegrid Braun - informierten über das Frauenprojekt, das im Rahmen von Leader gefördert wird und in Kooperation der VHS Hunsrück, mit dem Frauenforum Rhein-Hunsrück, der Lokalen Aktionsgruppe Hunsrück und der Hunsrück-Touristik angeboten wird. Die Gästeführerinnen-Ausbildung zur Frauengeschichte umfasst die Geschichte der Keltinnen-Römerinnen, der Frauen der Grafschaft Sponheim, der Herzoginnen von Simmern bis in die Gegenwart mit einem Themenkomplex "Schritte aus der Abhängigkeit und Bevormundung".

Ziel ist, den Kurs am 16. April in Kirchberg zu starten und vor den Herbstferien zu beenden. Vorgesehen sind rund 80 Unterrichtsstunden, immer freitags, und Exkursionen an Samstagen vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf 200 bis 250 Euro. Der Kurs schließt mit einer Prüfung ab.

Es sind noch wenige Plätze frei. Eine Anmeldung ist bis 8. März unter der Telefonnummer 06763/910-155 (VHS Kirchberg) möglich.