1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Die Gesundheit spielt nicht mehr mit

Die Gesundheit spielt nicht mehr mit

Heute konstituiert sich der neue Lösnicher Gemeinderat. Sitzungsleiter ist Winfried Gassen. Der Beigeordnete übernimmt bis zur Neuwahl die Geschäfte des zurückgetretenen Ortsbürgermeisters.

Lösnich. Der Lösnicher Ortsbürgermeister Norbert Franz hat am Dienstag sein Amt niedergelegt. Bei der Kommunalwahl am 7. Juni war der 54-Jährige noch mit 75,73 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt worden. Franz, seit 15 Jahren Ortsbürgermeister, gibt gesundheitliche Gründe für seinen Rückzug an. Kurz vor der Kommunalwahl sei er krank geworden, zum dritten Mal im letzten halben Jahr, und habe auch einige Tage im Krankenhaus verbringen müssen. "Meine Gesundheit und meine Ärzte raten mir, dringend kürzer zu treten", sagt er.

Die Doppelbelastung von Vollzeitjob, Franz ist Sparkassen-Betriebswirt, und Ehrenamt, habe schon ihren Tribut gefordert und sei nicht weiter möglich. "Ich muss einen Schnitt machen", sagt er. Deshalb werde er auch sein Ratsmandat nicht annehmen. Für Franz rückt Ursula Decker nach.

Der Schritt sei ihm nicht leicht gefallen. "Das Bürgermeisteramt hat mir Spaß gemacht und wird mir fehlen", sagt Franz. Die Anliegen meiner Heimatgemeinde waren mir immer eine Herzensangelegenheit", erzählt er. Es seien auch noch einige Aufgaben umzusetzen, die schon lange auf seiner Wunschliste gestanden hätten. Dazu gehören der Ausbau der Parkplätze am Moselufer und Erschließung der gemeindeeigenen Bauparzellen auf der Eichwiese. "Doch die Gesundheit ist das höchste Gut", sagt er.

An der konstituierenden Sitzung, die heute, Donnerstag, um 9 Uhr beginnt, wird Franz nicht teilnehmen. Der erste Beigeordnete Winfried Gassen wird die Sitzung leiten.

Mit der Verbandsgemeinde-Verwaltung sei vereinbart, dass dabei keine Beigeordneten und keine Ausschüsse gewählt werden. "Wir wollen warten, bis ein neuer Bürgermeister gewählt ist", begründet Gassen.

Die Neuwahl wird voraussichtlich am 27. September, dem Tag der Bundestagswahl, stattfinden. Bis dahin wird Gassen die Geschäfte weiter leiten.

Hat er, der ehemalige Vorstands-Chef der Sparkasse Mittelmosel — Eifel Mosel Hunsrück, selbst Ambitionen auf das Amt? "Das muss ich mir überlegen", sagt er. Eine Entscheidung könne er noch nicht treffen, weil der Rücktritt von Norbert Franz auch ihn völlig überrascht habe. "Ich gehe aber davon aus, dass Lösnich nicht führungslos sein wird", sagt er. Gassen selbst ist schon seit mehr als 30 Jahren Mitglied des Lösnicher Gemeinderates.

Lösnich zählte nach Auskunft der Verwaltung zum Ende des Jahres 2008 430 Einwohner. Die Wahlbeteiligung am 7. Juni lag bei 70,54 Prozent.